a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Duales System Deutschland

Die Duales System Deutschland AG (DSD AG) organisiert die Sammlung und Verwertung von Verkaufsverpackungen f├╝r die Hersteller der Verpackungen. Denn die Verpackungsverordnung legt den Herstellern getreu dem Verursacherprinzip die Pflicht auf, auch nach der Verwendung der Verpackung Sorge f├╝r die Verwertung zu tragen - durch R├╝cknahmepflichten. Ist eine Verpackung jedoch bereits bei den einzelnen Endverbrauchern, so wird die Erfassung dieser Verkaufsverpackungen schwierig. Insbesondere der Handel wollte mit Inkrafttreten der Verordnung durch R├╝cknahme der einzelnen Joghurtbecher, Putzmittelflaschen und sonstigen Verkaufsverpackungen nicht zum M├╝llabladeplatz werden. Handel und Industrie gr├╝ndeten deshalb die Duales System Deutschland GmbH (inzwischen eine AG). Verpackungen, die ├╝ber das Duale System gesammelt werden, tragen seither das Kennzeichen Gr├╝ner Punkt. Die Hersteller der Verpackungen zahlen f├╝r dieses Lizenzzeichen an die DSD AG. Diese gibt die eingenommenen Geb├╝hren an die Entsorger und Verwerter zur Finanzierung der Sammlung und Aufbereitung weiter.
In M├╝nster sammeln die AWM als Vertragspartner der DSD AG die Verpackungen. Seither werden Verpackungen, die vor Inkrafttreten der Verordnung in der Regel noch nicht getrennt erfasst wurden, zun├Ąchst in Gelben S├Ącken und seit 2020 in der Wertstofftonne gesammelt. Hierzu geh├Âren Verpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff. Verpackungen aus Glas geh├Âren nicht in die Wertstofftonne sondern in den Altglascontainer und Papier in die Papiertonne s. auch: Recyclingh├Âfe.

Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM)
www.awm.muenster.de
R├Âsnerstr. 10
48155 M├╝nster
Tel. 60 52 53
FAX 60 52 48
awm@stadt-muenster.de