a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Altkleider

Im Durchschnitt kauft jeder Mensch in Deutschland 8 bis 12 Kilogramm neue Bekleidung pro Jahr. Die Konsequenz: Es fallen erhebliche Mengen Altkleider an, zum Teil noch brauchbar, zum Teil verschlissen.

Brauchbare Kleidung kann ├╝ber Secondhand-L├Ąden verkauft, ├╝ber Kleiderkammern direkt an Bed├╝rftige gegeben oder in Krisengebiete verschickt werden. Gesammelt werden Altkleider von verschiedenen gemeinn├╝tzigen und auch gewerblichen Unternehmen in Altkleidercontainern oder per Stra├čensammlung in S├Ącken. Gemeinn├╝tzige Unternehmen und Kleiderkammern nehmen die Textilien auch direkt an. Die gesammelte Ware wird sortiert und die gut erhaltene Kleidung je nach Unternehmen an Bed├╝rftige ausgegeben oder vermarktet. Nicht mehr brauchbare Kleidung wird in Putzlappen, in W├Ąrmed├Ąmm- und Polstermaterialien sowie in hochwertigen Papieren, z. B. Banknoten und Schreibpapiere, eingesetzt.

Auf allen Recyclingh├Âfen und neben vielen Altglascontainern stehen Altkleidercontainer. Die Verwertung der Kleider aus diesen Containern entspricht den Richtlinien des Dachverbandes FairWertung e. V. Sie fordern eine weitestgehende Verwertung im Inland oder in Katastrophengebieten zum Schutz der Textilindustrie in Entwicklungsl├Ąndern. Die Erl├Âse werden gemeinn├╝tzig eingesetzt. Die Adressen der Altkleidercontainer in M├╝nster nennt die Abfallwirtschaftsberatung.

Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM)
www.awm.muenster.de
R├Âsnerstr. 10
48155 M├╝nster
Tel. 60 52 53
FAX 60 52 48
awm@stadt-muenster.de

Siehe auch Altschuhe