a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Verpackungsverordnung

Verpackungsabf├Ąlle tragen mit 30 Prozent des Gewichts und 50 Prozent des Volumens wesentlich zum Restabfall aus Haushalten und zu den haushalts├Ąhnlichen Gewerbeabf├Ąllen bei. Ziel der bundesweit g├╝ltigen Verpackungsverordnung ist die Vermeidung und Verwertung von Verpackungen. Sie unterscheidet Transportverpackungen, die dem Transport von Waren dienen, Umverpackungen, die um eine weitere Verpackung sind, Verkaufsverpackungen, die das Produkt selbst verpacken.
Die ersten beiden sollen ├╝ber den H├Ąndler/Lieferanten zur├╝ckgenommen und den Herstellern zur Verwertung ├╝berbracht werden. F├╝r die Sammlung von Umverpackungen muss der Handel Beh├Ąlter f├╝r die Kunden zur Entsorgung im Gesch├Ąft aufstellen. Seit der Verpackungsverordnung wird endlich auf viele ├╝berfl├╝ssige Umverpackungen verzichtet (z. B. der Karton um eine Zahnpastatube). Zur Sammlung und Verwertung von Verkaufsverpackungen wurde die Duales System Deutschland AG gegr├╝ndet. In Gelben S├Ącken werden seither Verpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff gesammelt.
Speziell f├╝r Einweggetr├Ąnkeverpackungen Pfandpflicht

Amt f├╝r Gr├╝nfl├Ąchen, Umwelt und Nachhaltigkeit
www.stadt-muenster.de/umwelt
Untere Abfallwirtschaftsbeh├Ârde
Albersloher Weg 450
48167 M├╝nster
Tel. 4 92-67 72
umwelt@stadt-muenster.de
Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM)
www.awm.muenster.de
R├Âsnerstr. 10
48155 M├╝nster
Tel. 60 52 53
FAX 60 52 48
awm@stadt-muenster.de