a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Indirekteinleitungen

Abwasser aus Industrie und Gewerbe, aber auch Laboren, Krankenh├Ąusern und Zahnarztpraxen kann gef├Ąhrliche Stoffe enthalten. Gef├Ąhrliche Stoffen d├╝rfen nicht ohne weiteres in die Kanalisation eingeleitet werden. Bereits unmittelbar an der Anfallstelle sind diese Stoffe zur├╝ck zu halten oder d├╝rfen erst gar nicht ins Abwasser gelangen.

Grunds├Ątzlich bedarf die Indirekteinleitung von Abwasser der Genehmigung soweit das Abwasser aus einem Herkunftsbereich der Abwasserverordnung stammt.

Amt f├╝r Gr├╝nfl├Ąchen, Umwelt und Nachhaltigkeit
www.stadt-muenster.de/umwelt
Albersloher Weg 450
48167 M├╝nster
Tel. 4 92-67 80
umwelt@stadt-muenster.de