a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Glas-Mehrwegsystem

Glas? Klar! Das innovative Glas-Mehrwegsystem f├╝r M├╝nster und das M├╝nsterland

Ab1.1.2023 sind Restaurants, Cateringbetriebe, Kantinen, Einzelhandel und Lieferdienste durch das deutsche Verpackungsgesetzt verpflichtet, f├╝r die Mitnahme von Speisen und Getr├Ąnken Mehrwegbeh├Ąlter als Alternative zu Einwegkunststoffverpackungen anzubieten. Die Initiative "M├╝nster f├╝r Mehrweg", vertreten durch Mitarbeitende der Stadt M├╝nster und der M├╝nsterland e.V. machen sich schon seit dem 1. Quartal 2022 mit einer innovativen, smarten und nachhaltigen L├Âsung auf den Weg: einem Glas-Mehrwegsystem. Die Idee zu dem System hat die Stadt M├╝nster gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gastst├Ąttenverband Westfalen e.V. (DEHOGA Westfalen) und dem Studierendenwerk M├╝nster in Kooperation mit dem M├╝nsterland e.V. entwickelt.

Glasschalen haben viele Vorteile gegen├╝ber Mehrweggef├Ą├čen aus Kunststoff: Glas ist transparent und die Wertigkeit der Gerichte wird sichtbar. Das speziell geh├Ąrtete Glas ist langlebig, kratzbest├Ąndig, bruchsicher, 30 % leichter als vergleichbare Glasschalen, gut stapelbar und beim Transport dicht. Es ist hygienisch und farbneutral, nimmt keine Ger├╝che oder Geschmack an, ist bei Temperaturunterschieden von weniger oder mehr als 130 Grad best├Ąndig, backofenfest, garantiert mehr als 2000 Sp├╝lg├Ąnge, ist zu 100 Prozent stofflich verwertbar, unendlich oft recyclingf├Ąhig und damit die klimafreundlichste Art von Mehrweg.

G├Ąste scannen mithilfe einer App die QR-Codes auf dem Geschirr und leihen es kosten- und pfandfrei aus. Die R├╝ckgabe erfolgt ebenfalls durch einen Scan bei allen teilnehmenden Betrieben. Nachdem das Geschirr gereinigt ist, kann es erneut ausgegeben werden. Der Gastronomiebetrieb bezahlt lediglich eine Geb├╝hr pro get├Ątigter Ausleihe, die nicht h├Âher ist, als die Kosten f├╝r eine Kunststoffeinwegverpackung f├╝r ihn w├Ąre.

Weitere Informationen und Kontakt zum Glas-Mehrwegsystem f├╝r M├╝nster und das M├╝nsterland