a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Blumenwiese/BlĂĽhstreifen

Vielerorts geht die Artenvielfalt zurück. Viele Insekten und andere Tierarten leiden unter der Abnahme eines ausreichenden Nahrungsangebotes. Somit sind bunt blühende Wiesen und Säume nicht nur eine Bereicherung des Landschaftsbildes, sondern leisten auch einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz. Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit hat daher begonnen, Blumenwiesen und Blühstreifen im Stadtgebiet anzulegen und wählt jedes Jahr weitere geeignete Flächen aus. Neben den Licht- und Bodenverhältnissen spielt die Art der Flächennutzung und die Erreichbarkeit mit den nötigen Maschinen eine Rolle bei der Auswahl. Aufgrund der verschiedenen Aspekte sind längst nicht alle Flächen für die Anlage einer Blumenwiese geeignet.

Neben der Neuanlage von Blühstreifen durch Aussaat werden durch geänderte Pflegepläne im gesamten Stadtgebiet artenarmen Zierrasen zu extensiv genutzter Wiese entwickelt. Diese Flächen werden nur noch zwei Mal im Jahr gemäht. Entgegen einer verbreiteten Annahme ist es so, dass artenreiche Wiesen nur dann entstehen, wenn diese ein- bis zweimal im Jahr gemäht wird. Ein komplettes Unterlassen der Mahd führt zu Verfilzen der Wiese, zur Reduzierung der Arten und mittelfristig zum Entstehen einer Strauchlandschaft. Früher haben Ziegen, Schafe oder andere Nutztiere diese Arbeit übernommen. In der heutigen Zeit und mitten in der Stadt benötigt die Wiese für einen dauerhaften Erhalt die Hilfe von geeigneten Maschinen.

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
www.stadt-muenster.de/umwelt
Albersloher Weg 450
48167 MĂĽnster
Tel. 4 92-67 41 oder 4 92-67 02
umwelt@stadt-muenster.de