a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

FCKW

Wegen ihrer Vielseitigkeit wurden Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW) lange Zeit verwendet als Treibgas in Spraydosen, als K√§ltemittel in K√ľhlregalen, K√ľhl- und Gefrierger√§ten, als Aufsch√§ummittel f√ľr Baustoffe, als L√∂semittel zu Reinigungszwecken in der Textilreinigung und in der Elektroindustrie. Ihre zus√§tzlich bromierten Verwandten, die so genannten Halone, wurden f√ľr Feuerl√∂scher genutzt. Bei Gebrauch wurden sie in entsprechendem Ma√üe in die Atmosph√§re abgegeben.
In den h√∂heren Schichten der Atmosph√§re, der Stratosph√§re, erweist sich ihre chemische Best√§ndigkeit allerdings als verletzlich: Die ultraviolette Strahlung der Sonne spaltet Chlor-Teilchen aus den FCKW-Molek√ľlen ab. Die dabei entstehenden - chemisch sehr aktiven - Chlor-Radikale f√∂rdern den Abbau des in der Stratosph√§re vorhandenen Ozons, das der Erde als Schutzfilter vor der UV-Strahlung dient. Die Zerst√∂rung der Ozonschicht kann zu einer Zunahme der Erkrankungen an Hautkrebs und grauem Star f√ľhren.
Außerdem sind alle FCKW zu 22 Prozent am Treibhauseffekt beteiligt. Klimaveränderungen und Ernteeinbußen sind die Folge.
Seit 1991 gilt in Deutschland die FCKW-Halon-Verbots-Verordnung, die das stufenweise Verbot von 13 Ozon abbauenden Substanzen regelt.
Die Stadt M√ľnster hat bei der Vergabe √∂ffentlicher Auftr√§ge f√ľr Bauma√ünahmen den Verzicht auf die Verwendung von FCKW- und HFCKW-haltigen Baumaterialien zur Bedingung gemacht.
Inzwischen sind auch K√ľhl- und Gefrierger√§te erh√§ltlich, die weder FCKW noch HFCKW oder FKW als D√§mmmaterial oder als K√§ltemittel enthalten.
K√ľhlschr√§nke werden bei der Sperrgutabfuhr gesondert mitgenommen, sofern sie von zwei Personen gehoben werden k√∂nnen. Auch die Recyclingh√∂fe nehmen K√ľhl- und Gefrierger√§te an.

Amt f√ľr Gr√ľnfl√§chen, Umwelt und Nachhaltigkeit
www.stadt-muenster.de/umwelt
Untere Abfallwirtschaftsbehörde
Albersloher Weg 450
48167 M√ľnster
Tel. 4 92-68 50
umwelt@stadt-muenster.de
Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM)
www.awm.stadt-muenster.de
Kundenservice
Rösnerstr. 10
48155 M√ľnster
Tel. 60 52 53
FAX 60 52 48
awm@stadt-muenster.de