Pop-up-Ausstellungsraum

Das Zentrenmanagement unterstützt das Projekt „KEINrundgang21“ der Kunstakademie 

Der „Rundgang“, die Großausstellung der Studierenden und traditioneller Höhepunkt des akademieschen Ausstellungsbetriebs in der Kunstakademie, hat in diesem Februar pandemiebedingt nicht stattfinden können. Mit dem Projekt „KEINrundgang 21“ hat die Kunstakademie eine mehr als gute Notlösung entwickelt: So wurden in der Woche vom 9. bis zum 16. Juli ausgewählte Arbeiten im Außenraum ausgestellt, aber auch ein leerstehendes Ladenlokal zum temporären Pop-Up-Ausstellungsraum umfunktioniert. Bei der Vermittlung hat das Zentrenmanagement von Münster Marketing unterstützt. 

Ein Teil der Arbeiten wurde in der Woche – ganz analog und real – in einem kurzzeitig leerstehenden Ladenlokal am Prinzipalmarkt 45 gezeigt. In dem Ladenlokal war ehemals „Kösters – Das Haus für Wohnkultur“ ansässig, das nun gegenüber dem Rathaus am Prinzipalmarkt 27 zu finden ist. Eine Woche lang konnten Besucherinnen und Besucher dort im tollen Ambiente des Giebenhauses die Projekte der Studierenden erleben. 

Die alternative Nutzung des Stadtraums – wie in diesem Beispiel durch einen Pop-up-Ausstellungsraum – ist durch das neue Zentrenmanagement vermittelt worden. In dem Bündnis arbeiten Münster Marketing, die Initiative Starke Innenstadt (ISI) und die Wirtschaftsförderung zusammen mit dem Ziel, Münsters Innenstadt vielfältiger, einladender und attraktiver zu gestalten, freie Ladenlokale mit spannenden Angeboten zu füllen und unterschiedliche Zielgruppen zueinander zu bringen. 

Dieses konkrete Projekt hat – wenn auch nur temporär –  einen kulturellen Erlebnisraum mitten auf dem Prinzipalmarkt ermöglicht, von dem alle Beteiligten profitiert haben. Die Eigentümer haben hier ein spannendes Kunstformat unterstützt und junge Kulturschaffende sind in die Innenstadt gekommen, um einen faszinierenden Ort mit einem überraschenden Format zu schaffen. 
 

Kontakt

MÜNSTER MARKETING
Klemensstraße 10
48143 Münster

Anja Hitzler-Spital
02 51/4 92-27 56
Hitzler-Spital@stadt-muenster.de

In der Ausstellung "KeinRundgang"

Ideen für Innenstadt und Stadtquartiere gefragt

Ideen, Münsters Innenstadt oder die Stadtteilzentren vielfältiger, einladender und attraktiver zu gestalten, gibt es viele. Und auch die Möglichkeit, über den Zentrenfonds Fördermittel für Projekte zu beantragen, die wieder mehr Menschen an die zentralen Orte der Stadt locken.

Zentrenfonds