Stadt Münster: Personal- und Organisationsamt - 12-007_20 Sachbearbeiter/-in für den Schwerpunkt "Übergangsangebote für Jugendliche"

Seiteninhalt

Aktuelle Stellenangebote

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für den Schwerpunkt "Übergangsangebote für Jugendliche"

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für das Amt für Schule und Weiterbildung eine/n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für den Schwerpunkt "Übergangsangebote für Jugendliche"

Die Stadt Münster engagiert sich seit mehr als zehn Jahren aktiv im Bereich "Übergang Schule-Beruf". Wesentliche Arbeitsschwerpunkte sind die kommunale Koordinierung des Landesvorhabens "Kein Abschluss ohne Anschluss", die Umsetzung des Bundesprogramms Bildung integriert und die Bildungskoordination Neuzugewanderte. Darüber hinaus sind in der Stabstelle die Kommunale Projektförderung Schule-Beruf, drittmittelfinanzierte Projekte im Übergang Schule-Beruf und die Stadtteilwerkstatt Nord verortet.

Wir suchen für die Stabstelle "Übergang Schule – Beruf" zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.7.2021 eine/n Sachbearbeiter/-in für den Schwerpunkt "Übergangsangebote für Jugendliche".

Ihre Aufgaben:

  • (Weiter-)Entwicklung von Unterstützungsstrukturen und Angeboten für Jugendliche im Übergang von der Schule in den Beruf; insbesondere Koordination einer Förderkonferenz für Jugendliche der Vorabgangsklassen in der Sek I und einer Clearingstelle für Jugendliche nach Abschluss der Sek I ohne Anschluss in enger Kooperation mit Schulen, Schulaufsicht, Bezirksregierung, Kammern, Agentur für Arbeit und beteiligten städtischen Ämtern
  • Koordination beim Aufbau einer rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit im Sinne einer Jugendberufsagentur in enger Kooperation mit den beteiligten Partnern Jobcenter, Amt für Kinder, Jugendliche und Familie und der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster
  • Konzept für ein virtuelles Angebot im Rahmen der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit im Sinne einer Jugendberufsagentur
  • Mitarbeit an der Entwicklung und Umsetzung einer virtuellen Karte zu den Übergangsangeboten in Münster
  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von adressatengerechten Veranstaltungskonzepten/-formaten
  • Evaluierung und Prozessbegleitung der Umsetzung von Angeboten und Maßnahmen für Jugendliche im Übergang

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt also Dipl. Verwaltungs(betriebs-)wirt/-in, Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts jeweils FHöV oder den Verwaltungslehrgang II, alternativ
  • ein abgeschlossenes Studium der Pädagogik/ Erziehungswissenschaften (Dipl./ B.A.) oder der Sozialen Arbeit/ Sozialpädagogik (FH-Dipl./ B.A.)
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in einer der geforderten Ausbildung  entsprechenden Tätigkeit
  • Erfahrungen im Netzwerkmanagement, der Entwicklung und Umsetzung von Projekten und Maßnahmen sowie der Moderation von Gruppen
  • Erfahrungen in schulischen Kontexten
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Netzwerkpartnern im Übergang Schule-Beruf
  • Erfahrung in der zielgruppengerechten Ansprache von Jugendlichen, Eltern und weiterer Akteure
  • eine gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 11 TVöD vergütet.

Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Die Stelle ist teilbar.

Bei Rückfragen steht Ihnen Eva Mönkehues vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92-11 28, E-Mail: Moenkehues(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung im Ausschreibungsverfahren 12-007/20 bis zum 26.1.2020.

Aktuelle Stellenangebote

 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Ansprechpartner/-in für weitere Fragen

Eva Mönkehues
Tel. 02 51/4 92 - 11 28
Moenkehues(at)stadt-muenster.de