Stadt Münster: Personal- und Organisationsamt - 33-007_19 Notärztin/-arzt

Seiteninhalt

Aktuelle Stellenangebote

Koordinierende Notärztin/koordinierender Notarzt (m/w/d) in oberärztlicher Funktion und leitende Notärztin/leitender Notarzt im Rettungsdienst

Bei der Feuerwehr Münster ist zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle in Teilzeit (20 Stunden) zu besetzen: Koordinierende Notärztin/ koordinierender Notarzt (m/w/d) in oberärztlicher Funktion und leitende Notärztin/ leitender Notarzt im Rettungsdienst

Die Stadt Münster ist Trägerin des Rettungsdienstes und führt diesen in wesentlichen Teilen selbst durch. Die Notarzt-Einsatzfahrzeuge (NEF) werden durch die Feuerwehr besetzt. Mit den Kliniken innerhalb der Stadt Münster bestehen Personalgestellungsvereinbarungen zur ärztlichen Besetzung der NEF in sog. Rotationen. In der Notfallrettung werden jährlich 35.000 Einsätze bewältigt. Hierbei ist das notfallmedizinische Spektrum weit gefächert.

Zur Verstärkung unseres Teams bei der Feuerwehr suchen wir eine Notärztin / einen Notarzt im Tages-dienst, die/der nicht nur als Leitende/-r Notärztin/-arzt im Rettungsdiensteinsatz tätig ist, sondern zusätzlich Koordinationsaufgaben übernimmt.

Die Koordinierenden Notärztinnen und Notärzte stehen den Einsatzkräften als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bei Problemen und/oder schwierigen Fragen zur Seite. Die neuen Möglichkeiten des Notfallsanitäter-Gesetzes werden in Münster genutzt. Dazu gehören die Delegation ärztlicher Leistungen bzw. telefonische Unterstützung der Einsatzbewältigung des Rettungsdienst-Personals sowie deren Überwachung. Die Personalentwicklung von ärztlichem Personal und Rettungsdienstfachpersonal gehört ebenso zu den Aufgaben wie die Gestaltung von Fort- und Weiterbildung inkl. E-Learning und Zertifizierung.

Zu Ihren Aufgaben gehören….

Beim Einsatz als Notärztin/-arzt:

  • Notärztliche Einsatztätigkeit und Tätigkeit nach § 7 Abs. 3 RettG NRW im Tages- sowie im Bereitschaftsdienst
  • Wahrnehmung der Aufgabe als leitende Notärztin / leitender Notarzt gemäß § 7 Abs. 4 RettG NRW. Im Rufdienst besetzen Sie parallel die Funktion des Reserve-NEF.
  • Übernahme der Leitung einer der beiden 24-stündig besetzten Notarzt-Standorte. Sie sind zuständig für die Belange der auf den Wachen im Einsatzdienst tätigen Notärztinnen und Notärzte sowie für die Hospitantinnen und Hospitanten, die im Rahmen der Weiterbildung Notfallmedizin Einsätze im NEF absolvieren.

Beim Einsatz als Notärztin/-arzt in der Leitstelle:

  • Delegation ärztlicher Leistungen auf der Grundlage des § 4 NotSanG
  • Ärztliches Qualitätsmanagement der Notrufabfrage
  • Ärztliche Supervision der telefongestützten Ersten Hilfe durch Leitstellendisponenten
  • Ärztliche Supervision der Disposition im Intensivtransport (insbesondere Abklärung der Indikation und Dringlichkeit)
  • Übernahme von Sonderfunktionen in der Leitstelle bei Großeinsatzlagen sowie ärztliche Fachberatung im Einsatzstab

Beim Einsatz in der Aus- und Fortbildung von Rettungsfachpersonal:

  • Konzeptionelle Erarbeitung, fachliche Ausgestaltung und Umsetzung der medizinischen Behandlungsstandards von Notfallsanitätern/-innen
  • Konzeptionelle Erarbeitung der jährlichen Fortbildung und der Rezertifizierungsinhalte
  • Durchführung der praktischen und theoretischen Rezertifiierung von Notfallsanitätern/-innen
  • Prüfung von Notfallsanitätern/-innen
  • Mitwirkung in der Weiter- und Fortbildung der Rotationsärzte/-innen
  • Mitarbeit in Projektarbeit und Qualitätsmanagement gem. §§ 7 und 7a RettG NRW sowie Mitarbeit in der Bedarfsplanung
  • Mitwirkung in der Erarbeitung und Umsetzung von neuen Einsatzkonzepten
  • Bearbeitung von Beschwerden im Rahmen eines strukturierten Qualitätsmanagements
  • Leitung und Mitarbeit in interdisziplinären Projekten zum Aufbau und Erhalt eines modernen und bedarfsgerechten Notfallrettungsdienstes

Außerdem:

  • Vertretung der ärztlichen Leitung Rettungsdienst
  • Erarbeitung, Weiterentwicklung und Umsetzung von Einsatzkonzepten und medizinischen Behandlungsstandards für den Notarztdienst

Wir erwarten von Ihnen:

  • Berufserlaubnis bzw. Approbation als Ärztin/Arzt
  • Fachärztin/-arzt in einem klinischen Fach mit Bezug zur Notfallmedizin (Zur breiten fachlichen Aufstellung wünschen wir uns insbesondere Erfahrungen im Bereich der Allgemeinmedizin oder in einer Notaufnahme und/oder eine Zusatzqualifikation im Bereich Public Health, Management, Medizininformatik.)
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Qualifikation "Leitende Notärztin" / "Leitender Notarzt" oder die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • Nachgewiesener Kurs "Intensivtransport" nach Empfehlungen der DIVI oder die Bereitschaft, diesen zu absolvieren
  • Nachgewiesene mehrjährige Erfahrung als Notärztin/-arzt im Rettungsdienst
  • Führerschein der Klasse B
  • Fähigkeit, konzeptionelle Arbeiten durchzuführen und die Bereitschaft, Verwaltungstätigkeiten sowie behördliche Aufgaben zu übernehmen
  • Fähigkeit, in kritischen Situationen deeskalierend zu wirken sowie konstruktiv und kooperativ mit den vielfältigen Schnittstellen des Rettungsdienstes zusammenzuarbeiten
  • Sicheres Auftreten und gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zur Übernahme von Lehrverpflichtungen bei ärztlichem und nichtärztlichem Personal (Referenz erbeten)
  • Kenntnisse in wissenschaftlichen Arbeiten wünschenswert
  • Gute Kenntnisse in den aktuellen Office-Programmen
  • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung zur Teilnahme am Notarztdienst inkl. Bereitschafts- und Rufdienst
  • Wohnort zur Teilnahme am Rufdienst in geeigneter räumlicher Nähe zum Stadtgebiet
  • Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten

Was Sie von der Stadt Münster erwarten können:

  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20,0 Stunden. Um eine Fortsetzung der ärztlichen Tätigkeit in einer Klinik oder Praxis zu ermöglichen, ist als Einsatzmodell die wochenweise Beschäftigung (Wechsel aus Dienst- und Freiwoche) vorgesehen. Die Stadt Münster / Feuerwehr setzt sich dafür ein, den Wünschen der Bewerberinnen und Bewerber zu entsprechen und mit den Interessen weiterer Arbeitgeber abzustimmen.

Die Stelle ist analog zum TV-Ärzte/VKA, Entgeltgruppe III (Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Krankenhäusern, Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände) bewertet.

Die Stadt Münster fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Andreas Bohn von der Feuerwehr Münster (Tel. 02 51/4 92- 82 05. E-Mail: BohnA(at)stadt-muenster.de) und Rolf Ricker vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92-11 41, E-Mail: RickerR(at)stadt-muenster.de) zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte per E-Mail oder auf dem Postweg unter Angabe der Ausschreibungsnummer 33-007/19 bis zum 4.8.2019 an:
Stadt Münster
Der Oberbürgermeister
Personal- und Organisationsamt
Herrn Rolf Ricker
48127 Münster

Aktuelle Stellenangebote

 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Ansprechpartner/-in für weitere Fragen

Rolf Ricker
Tel. 02 51/4 92-11 41
RickerR(at)stadt-muenster.de