Schulformen

Sekundarschule

Die Friedensreich-Hundertwasser-Sekundarschule (ehem. Sekundarschule Roxel) hat zum Schuljahr 2012/13 am SchulCampus Roxel an der Tilbecker Straße in Roxel den Unterricht aufgenommen. Sie steht allen Schülerinnen und Schülern offen, die die Sekundarstufe I besuchen wollen, unabhängig von der Empfehlung der Grundschule.

Die Schule ist 4-zügig aufgebaut. Zu jedem Schuljahr können rund 100 Schülerinnen und Schüler in die 5. Klasse aufgenommen werden. Die Schule ist teilintegriert organisiert, das heißt, in den Klassen 5 und 6 wird zusammen gelernt, um der Vielfalt der Talente und Begabungen gerecht zu werden. Ab dem 7. Jahrgang kann der Unterricht in verschiedenen Fächern differenziert nach Leistungsvermögen erfolgen.

In den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch gibt es Förder- und Forder-Angebote. Ab Klasse 7 wird ein viertes Hauptfach gewählt: Französisch, Arbeitslehre, Naturwissenschaften oder Darstellen und Gestalten. Bereits bei der Anmeldung in Klasse 5 kann zwischen vier Neigungsprofilen gewählt werden: Kunst, Musik, Theater oder Naturwissenschaften. Im Stundenplan stehen natürlich auch Sport und Gesellschaftslehre. Am AG-Nachmittag kann zwischen zahlreichen AG-Angeboten gewählt werden.  Die Aufgaben werden in den täglichen "SegeL-Stunden" erledigt: selbst gesteuertes Lernen. Jeden Mittag steht die geräumige Mensa mit einem reichhaltigen Essensangebot offen.

Die Lehrpläne orientieren sich an denen der Gesamtschule und binden so gymnasiale Standards ein. Somit werden die Schülerinnen auf den Eintritt in die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Der in der Regel neunjährige Bildungsgang zum Abitur wird durch eine verbindliche Kooperation mit dem nahe gelegenen Freiherr-vom-Stein-Gymnasium gesichert. Bei der Anmeldung zur Sekundarschule ist den Kindern, so sie die entsprechenden Abschlüsse am Ende der Klasse 10 erlangen, ein Platz in der gymnasialen Oberstufe des Kooperationspartners sicher.

Zum Alltag der Menschen gehört das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen. Deshalb lernen an der Friedensreich-Hundertwasser-Sekundarschule behinderte und nicht behinderte Kinder zusammen. In jeweils einer Klasse pro Jahrgang findet sogenannter "gemeinsamer Unterricht" statt. Dafür stehen der Schule zusätzliche Lehrkräfte zur Verfügung.

Die Friedensreich-Hundertwasser-Sekundarschule ist eine Schule mit gebundenem Ganztag. Die Wochenstundenzahl insgesamt entspricht den Unterrichtsstunden der weiterführenden Schulen in der Sekundarstufe I. Durch den gebundenen Ganztag stehen 20% mehr Pädagogenstunden als an Halbtagsschulen zur Verfügung. Sie werden für zusätzliche Freizeit-, Übungs- und Förderangebote verwendet.

Ein umfassender Lehrplan zur beruflichen Orientierung unterstützt alle Schülerinnen und Schüler während ihres Aufenthaltes an unserer Schule. Damit sind mit dem Abschluss der Schullaufbahn an der Sekundarschule vielfältige, weitere Orientierungsmöglichkeiten gegeben.

Die Friedensreich-Hundertwasser-Sekundarschule ermöglicht als Abschlüsse die Fachoberschulreife mit Qualifikation, die Fachoberschulreife und den Hauptschulabschluss. Unter dem Motto: "Kein Abschluss ohne Anschluss" ist der Übergang zu anderen Schulen (Oberstufe am Gymnasium, Oberstufe an einer Gesamtschule, Bildungsgänge am Berufskolleg) oder in das duale Ausbildungssystem möglich.


Kontakt

Friedrich-Ebert-Str. 110
48153 Münster

Postanschrift:
48127 Münster

Tel. 02 51/4 92-40 01
Fax 02 51/4 92-77 23

bildung(at)stadt-muenster.de