Stadt Münster: Schulamt - Westfälische Schule für Musik

Seiteninhalt

Bildungskoordination für Neuzugewanderte: Sport, Sprache, Integration

Anlaufstellen bei der Stadt Münster

Westfälische Schule für Musik

Die Westfälische Schule für Musik gehört zu den größten und erfolgreichsten Musikschulen des Landes und widmet sich als öffentliche und von der Stadt getragene Institution sowohl der Breitenarbeit als auch der Spitzenförderung.

Kontakt:
Lars Motel
Tel. 02 51/4 92-44 15
Motel(at)stadt-muenster.de
www.stadt-muenster.de/musikschule

Speziell für (neu) zugewanderte Kinder und Jugendliche gibt es folgende Angebote:

Modellprojekt JEKISS-DaZ - Singend Sprache lernen
Das pädagogische Programm "JEKISS" (Jedem Kind seine Stimme) zur Förderung der Grundmusikalisierung an Grundschulen ist für (neu) zugewanderte Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf um das Integrationsprogramm "JEKISS-DaZ" (Deutsch als Zweitsprache) erweitert worden.
"JEKISS-DaZ" ist eine Kombination aus Deutsch und Singlernförderung, die (neu) zugewanderten Kindern in Kleingruppen vor dem "JEKISS"-Chorunterricht angeboten wird.
Mehr zum Projekt "JEKISS-DaZ"

JEKISS-SING-ON
Das JEKISS-Angebot für alle Kinder der "Singenden" JEKISS-Grundschulen wird erweitert um eine besondere Talentförderung einzelner Chorkinder aus den vierten Klassen. Während ihres letzten Schuljahres an der Grundschule erhalten ausgewählte Kinder direkt im Anschluss an die Chorstunde vertiefenden Gesangsunterricht. In einer Gruppengröße von sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern erhalten sie individuell abgestimmte Stimmbildungsübungen, erlernen das Blattsingen mit Hilfe von Solmisation und erarbeiten kleine Solos. Damit eröffnet sich leichter der Weg zu einem späteren, vertiefenden Gesangsunterricht in der Musikschule oder in einer weiterführenden Schule mit Musikschwerpunkt. JEKISS-SING-ON findet mittlerweile an sechs JEKISS-Schulen statt und wird auch gerne von geflüchteten Kindern wahrgenommen.

Trommeln mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen
Die Westfälische Schule für Musik bietet einmal wöchentlich für geflüchtete Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren Trommelkurse in den Flüchtlingseinrichtungen Warendorfer Straße und Dahlweg an. In den Kursen wird eine spezielle Silbensprache genutzt, die den Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihren sprachlichen Kenntnissen (und unterschiedlichen Erstsprachen) einen niedrigeschwelligen Einstieg ins gemeinsame Musikzieren ermöglicht.

Bandprojekte "Kinderhaus rockt" und "Hiltrup rockt"
Die beiden außerschulischen, integrativen Musikprojekte "Kinderhaus rockt" und "Hiltrup rockt" richten sich an Kinder und Jugendliche mit Migrationsvorgeschichte oder aus bildungsfernen Schichten im Alter von 11 bis ca. 14 Jahren. Einmal in der Woche erhalten die Kinder und Jugendlichen nachmittags zwei Stunden Unterricht in Gesang, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Perkussion und Keyboard sowie speziellen Bandunterricht.

Weiterführende Informationen zu den Projekten


Städtische Anlaufstellen

 

Zusatzinfos

Kontakt

Friedrich-Ebert-Straße 110
48153 Münster

Postanschrift:
48127 Münster

Mareike Braun
Tel. 02 51/4 92-40 22

Seida Bahtovic
Tel. 02 51/4 92-40 32

bildungskoordination(at)stadt-muenster.de