Stadt Münster: Stadtplanung - Pläne im Verfahren

Seiteninhalt

Bebauungsplanung

Pläne im Verfahren

Hier finden Sie Hinweise zu Planverfahren außerhalb der förmlichen Auslegungsfristen.
Die hier archivierten Informationen dokumentieren nur das Planverfahren. Anregungen zu den Verfahren können derzeit nicht entgegengenommen werden.

Stand Aufstellungs- / Änderungsbeschluss

Zu den hier aufgeführten Planverfahren wurde der Beschluss zur Aufstellung / zur Änderung vom Rat der Stadt Münster gefasst. Die folgende Auflistung ist nicht vollständig. Alle förmlich eingeleiteten Bebauungsplanverfahren sind in der Bebauungsplanübersicht dargestellt.

Neue Stadtquartiere südöstlich des Dortmund-Ems-Kanals

Für das Plangebiet zwischen dem Dortmund-Ems-Kanal und der B 51 wurde der Bebauungsplan Nr. 618 aufgestellt. Das Planungsziel für diesen in direkter räumlicher Nähe zur Innenstadt gelegenen Raum ist die Entwicklung verdichteter urbaner Stadtquartiere. Im Parallelverfahren wird der Flächennutzungsplan im Rahmen der 110. Änderung geändert.
Mehr zum Verfahren für das neue Stadtquartier


Stadthafen II

Für den Bereich zwischen Albersloher Weg, Dortmund-Ems-Kanal, Westfälischer Landeseisenbahn und Lippstädter Straße wurde gemäß Baugesetzbuch der Bebauungsplan Nr. 580 aufgestellt. Im Parallelverfahren wird der Flächennutzungsplan im Rahmen der 105. Änderung geändert. Das Ziel der Bauleitpläne ist die Schaffung von Planungsrecht rund um den Stadthafen II.
Mehr zum Verfahren für den Stadthafen II


Stadtplanausschnitt mit dem Bereich des Bebauungsplans

Südliche Erweiterung des Industriegebiets Hessenweg

Für den Bereich westlich des Schifffahrter Damms, südlich an das bestehende Industriegebiet Hessenweg wurde der Bebauungsplan Nr. 610 aufgestellt. Im Parallelverfahren wird der Flächennutzungsplan im Rahmen der 101. Änderung geändert. Die Bauleitpläne sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung neuer Industrieflächen schaffen.
Mehr zum Verfahren für das Industriegebiet Hessenweg


Luftbild mit Plangebiet

Neubau des Polizeipräsidiums Münster

Der Rat der Stadt Münster hat am 12.2.2020 den Beschluss über den Neubau des Polizeipräsidiums am Standort Loddenheide gefasst. Gleichzeitig wurde für den Bereich der Bebauungsplans Nr. 611 aufgestellt.
Mehr zum Verfahren


Klosterareal Pluggendorf

Für den Bereich westlich der Weseler Straße, nördlich des Kolde-Rings wurde gemäß Baugesetzbuch der Bebauungsplan Nr. 612 aufgestellt. Auf einer Teilfläche des Klosterareals soll ein neues urbanes Quartier entwickelt werden. Neben der Aufstellung des Bebauungsplans wird der Flächennutzungsplan (FNP) im Rahmen der 104. Änderung geändert.
Mehr zur Entwicklung des Klosterareals


Stadtplanausschnitt mit dem Bereich des Bebauungsplans

Ehemaliges Landeszentrum für Gesundheit

Für den Bereich Von-Stauffenberg-Straße / Sperlichstraße wurde gemäß Baugesetzbuch der Bebauungsplan Nr. 614 aufgestellt. Neben der Errichtung von neuem Wohnraum sollen ferner neue Kinderbetreuungsplätze geschaffen werden.
Beschlussvorlagen zum Bebauungsplan Nr. 614


Stand Bürgeranhörung

Zu den hier aufgeführten Planverfahren fand eine frühzeitige Information der Öffentlichkeit statt.

Luftbild mit dem Umring des Plangebiets

Neues Wohngebiet in Wolbeck

Das Stadtplanungsamt informierte über die zukünftigen Planungsschritte zum geplanten Wohngebiet „Südlich Berdel". Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger waren zu der öffentlichen Informationsveranstaltung am 22. September 2020 eingeladen.
Mehr zum Verfahren für das Wohngebiet in Wolbeck


Stadtplanausschnitt mit Umring des Plangebiets

Wolbeck: Neubau für Lebensmittel- und Getränkemarkt

Die Stadt Münster plant zusammen mit dem Investor K+K, den bestehenden Lebensmittel- und Getränkemarkt an der Münsterstraße in Wolbeck durch einen Neubau zu ersetzen. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit fand vom 18. Mai bis zum 5. Juni 2020 durch Aushang im Kundenzentrum Planen und Bauen im Stadthaus 3 statt.
Mehr zur Planung


Ansicht von der Straße

Neue Perspektiven für die ehemalige Wartburg-Hauptschule in Sentrup

Der denkmalgeschützte Gebäudekomplex der ehemaligen Wartburg-Hauptschule wird grundlegend saniert. Das Protokoll der Informationsveranstaltung vom 28. Januar 2020 ist nun einsehbar.
Mehr zur Planung


Lage des Plangebiets im Stadtplanausschnitt

Steinfurter Straße: Attraktive Mobilstation geplant

Die Stadt Münster beabsichtigt den vorhandenen Mitfahrerparkplatz an der Steinfurter Straße/Wilkinghege zu erweitern. Die Planungsunterlagen konnten im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit vom 16. bis zum 30. März 2020 eingesehen werden.
Mehr zur Planung ...


Ansichtszeichnung vom geplanten HafenMarkt
Pfeiffer · Ellermann · Preckel | Architekten und Stadtplaner BDA

Planung für den neuen HafenMarkt

Die neuen Pläne zur Neuaufstellung des Bebauungsplans inklusive Gutachten wurden am 3. März 2020 in der Mehrzweckhalle der Stadtwerke (Hafenplatz 1) erläutert.
Mehr zur Planung des HafenMarkts


Animation - Perspektive Gescherweg

Neues Wohnquartier in Gievenbeck-Toppheide

Am Gescherweg in Gievenbeck plant das städtische Wohnungsunternehmen Wohn- und Stadtbau ein neues Wohnquartier. Die Quartiersplanung und das weitere Verfahren wurden in einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 18. Februar 2020 im Forum der Wartburg-Grundschule in Gievenbeck vorgestellt.
Mehr zur Planung


Vorentwurf

Wohnen auf ehemaligen Sportflächen in Handorf

Das Protokoll der zweiten Informationsveranstaltung vom 14. November 2019 zur geplanten Wohnbebauung im Bereich Kirschgarten in Münster-Handorf ist einsehbar.
Mehr zur Planung


Neuer Möbelmarkt im Gewerbepark Loddenheide

Südöstlich von Münsters Innenstadt soll im Gewerbepark Loddenheide ein Möbelhaus im Gebäude eines ehemaligen Baumarktes entstehen. Vom 30. September bis zum 18. Oktober hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über die Planung zu informieren und Stellung zu nehmen. In dieser Zeit konnten erste Vorentwürfe der Bauleitpläne sowie der notwendigen Gutachten im Kundenzentrum des Stadthauses 3 eingesehen werden.
Mehr zur Planung


Grafik - Verkleinerung des städtebaulichen Entwurfs

Neues Feuerwehrhaus für Roxel

Das aktuelle städtebauliche Planungskonzept für den Bereich zwischen Tilbecker Straße und Schildstiege wurde in einer Bürgerinformationsveranstaltung am 4. Juli 2019 vorgestellt. Die Niederschrift der Informationsveranstaltung ist nun einsehbar.
Mehr zur Planung



Gestaltungsplan

Neues Wohngebiet am Maikottenweg

Das städtebauliche Konzept zum geplanten Wohngebiet wurde bei einer Informationsveranstaltung am 31. Januar 2019 im Institut der Feuerwehr, Wolbecker Straße 237, erläutert.
Mehr zur Planung


Kinderhaus: Neues Wohngebiet am südlichen Ortsrand

Das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung informierte am 25. September 2018 über Hintergrund und Zielsetzung der Planung für die Fläche zwischen der Straße Im Moorhock und dem Rektoratsweg.
Mehr zu den Planungen in Kinderhaus


Neue Gewerbeflächen am Heumannsweg

Über die Planungen zur Entwicklung von gewerblichen Bauflächen in Gremmendorf informierte das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung in der Zeit vom 19. Februar bis zum 5. März.
Mehr zur Planung


Albachten: Planungen rund um die Steinbrede

Zum städtebaulichen Planungsverfahren rund um die Steinbrede im Süden von Albachten fand am 5. Juli 2017 eine Bürgeranhörung statt.
Mehr zu den Planungen in Albachten


Aaseestadt: Prägende Strukturen sichern, neue Entwicklungen steuern

Das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung informierte am 7. März 2017 über die geplante städtebauliche Entwicklung.
Mehr zu den Planungen in der Aaseestadt


Stand Offenlegung

Die hier aufgeführten Planverfahren haben öffentlich ausgelegen.

Stadtplan mit dem markierten Planbereich

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 602: Albachten – Östliche Lindenallee / nördlich Freie Flur

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 602 hat vom 3. August bis zum 18. September 2020 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen.
Mehr zur Planung


Stadtplanausschnitt mit dem Bereich der vorhabenbezogenen 2. Änderung

Öffentliche Auslegung des Entwurfs der vorhabenbezogenen 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 134 Teilabschnitt II (Neufassung): Coerde - Kiesekampweg

Der Entwurf der vorhabenbezogenen 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 134 Teilabschnitt II (Neufassung) hat vom 2. Juni bis zum 17. Juli 2020 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen.
Mehr zur Planung


Stadtplanausschnitt mit dem Bereich des Bebauungsplans Nr. 572

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 572: Albachten - Südlich Weseler Straße / Östlich Hohe Geist

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 572 hat vom 2. Juni bis zum 17. Juli 2020 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen.
Mehr zur Planung


Stadtplanausschnitt mit dem Bereich des Bebauungsplans Nr. 591

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 591: Wolbeck - Eschstraße

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 591 hat vom 2. Juni bis zum 17. Juli 2020 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen.
Mehr zur Planung


Stadtplan mit dem markierten Planbereich

Erneute öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 576: Sprakel – Sprakeler Straße / Bahnstrecke Münster-Rheine / Aldruper Straße

Der geänderte Entwurf des Bebauungsplans Nr. 576 hat vom 14. Oktober bis zum 14. November 2019 zur Einsichtnahme erneut öffentlich ausgelegen.
Mehr zum Bebauungsplan Nr. 576


Offenlegung der Bauleitpläne für den Bereich Stadthafen I / Lütkenbecker Weg / Bundesstraße B 51 / Albersloher Weg

Die Entwürfe der 42. Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans Nr. 541 Teilabschnitt I haben vom 19. März bis zum 4. Mai 2018 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen.
Mehr zu den Planungen


Offenlegung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 577: Hiltrup – Südlich Zur Vogelstange / Westlich Westfalenstraße

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 577 hat vom 4. September bis zum 4. Oktober 2017 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen.
Mehr zum Bebauungsplan Nr. 577


Stand Satzungsbeschluss

Die hier aufgeführten Verfahren wurden bereits als Satzung beschlossen. Sie sind noch nicht in Kraft getreten. Dieses erfolgt erst mit der Veröffentlichung des Satzungsbeschlusses im Amtsblatt der Stadt Münster.

Stadtplan mit dem markierten Planbereich

2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 409: Technologiepark Steinfurter Straße im Bereich Johann-Krane-Weg

Der Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 409 wurde vom Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Münster am 13. Mai 2020 als Satzung beschlossen.
Mehr zur Planung


 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtplanungsamt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-61 01
Fax 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de