Stadt Münster: Stadtplanung - 574 - Hammer Straße

Seiteninhalt

Bebauungsplanung

Neue Wohnanlage an der Hammer Straße geplant

Zwischen Hammer Straße und Erna-de-Vries-Schule südlich der öffentlichen Grünfläche an der Umgehungsstraße soll eine neue Wohnanlage entstehen. Deshalb soll für diesen Bereich  ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden.

Über diese Planung informierte das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung am 10. November 2015 in der Aula der Geistschule.

Die Gebäude an der Hammer Straße 266a bis 268a sollen abgerissen werden. Ein privater Investor beabsichtigt, dort zwei moderne, architektonisch anspruchsvolle Wohngebäude zu errichten. Entlang der Hammer Straße soll ein fünfgeschossiger Bauriegel mit ca. 27 öffentlich geförderten Mietwohnungen entstehen, dahinter ein zehngeschossiges Gebäude mit rund 50 frei finanzierten Wohnungen. Alle erforderlichen Pkw-Stellplätze werden in einer Tiefgarage nachgewiesen, die über die Hammer Straße erschlossen wird. Außerdem ist eine großzügige Fahrradabstellanlage auf dem Grundstück geplant.

Das neue Ensemble trägt nach Einschätzung des Planungsamtes zur städtebaulichen Aufwertung der im Stadtbild sehr präsenten Ecklage bei. Während sich die geplante Straßenrandbebauung an den Gebäudehöhen an der innerstädtischen Hammer Straße orientiert, setzt das für die Hinterlage geplante Gebäude einen gemäßigten Hochpunkt. Vergleichbare Ecklagen gibt es zum Beispiel am Geistplatz mit dem Sparkassen-Gebäude und an der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße mit dem ZEB-Turm.

Bürgerinnen und Bürger konnten die Unterlagen zuvor im Stadthaus 3 am Albersloher Weg 33 einsehen.



 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtplanungsamt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-61 01
Fax 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de