Projekte der Stadtplanung

Bei den überregionalen Projekten handelt es sich um Planungen übergeordneter Behörden, wie z.B. Bund oder Land NRW, die das Stadtgebiet Münster betreffen, oder um Planungen benachbarter Kommunen, an denen die Stadt Münster beteiligt ist.

Bei den aktuellen Städtebauprojekten handelt es sich um städtebaulich bedeutsame Planungen, die das Ergebnis von Realisierungswettbewerben oder Ideenwettbewerben sind.

Städtebauprojekte

Was passiert auf der Ostseite des Hauptbahnhofs?

Zeichnung

Geplanter Neubau auf der Bahnhof-Ostseite (Quelle: Landmarken AG)

Die Ostseite des Hauptbahnhofs und die Grünfläche am Bremer Platz bekommen in den nächsten Jahren ein neues Gesicht: Am Ostausgang entsteht ein Neubau, u. a. mit Hotel, Appartements und Fahrradparkhaus. Für die Neugestaltung der Freifläche ist ein breit angelegtes Dialogverfahren vorgesehen. Die Hintergründe zur Planung und alle aktuellen Informationen zu den Bauarbeiten bündelt die neue Themenseite zum Bremer Platz:
www.stadt-muenster.de/bremerplatz


Planung für neues Wohnquartier in Albachten

In Albachten soll ein neues Wohnquartier entstehen. Das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung informiert in einer Bürgerinformationsveranstaltung am 14. Dezember ausführlich über Hintergrund und Zielsetzung der Planung. Informationen zum Planungskonzept


Fortschritt bei der Entwicklung des Hamannplatzes in Coerde

Die Stadtverwaltung hat ein städtebauliches Konzept für den gesamten Zentrumsbereich Coerde Hamannplatz vorbereitet. Im Oktober 2017 fand im Begegnungszentrum Meerwiese eine Bürgerinformationsveranstaltung zum aktuellen städtebaulichen Planungskonzept statt.
Mehr Informationen


Wettbewerb: Wohnen in Münster im Jahr 2030

Wohnen in Münster im Jahr 2030: Zu diesem Thema lobte die msa | münster school of architecture im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Stadt Münster und der Westdeutschen Landesbausparkasse (LBS) einen bundesweiten Ideenwettbewerb für Studierende aus. Ihre Arbeiten wurden im Januar 2016 öffentlich ausgestellt.
Mehr zu "Wohnort Stadt"


Vom Bahnhof in die Stadt: Die Zukunft der Windthorststraße

Die Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) Bahnhofsviertel Münster e. V., die Initiative Starke Innenstadt Münster e. V. (ISI) und die Stadt Münster arbeiten gemeinsam an der Entwicklung und Aufwertung des Innenstadtbereichs innerhalb des Promenadenrings sowie dem Bahnhofsviertel. Mehr zur Zukunft der Windthorststraße


Leitbildentwicklung für die Ortsmitte Gievenbeck

Gievenbeck entwickelt sich rasant und kontinuierlich. Mit der bevorstehenden zivilen Nutzung der Oxford-Kaserne steht ein weiterer Entwicklungssprung bevor. Welche Aufgaben soll die Ortsmitte in Zukunft übernehmen? In zwei Workshops erarbeiteten interessierte Bürgerinnen und Bürger die Grundlagen für ein Leitbild zur Entwicklung der Ortsmitte.
Mehr zur Leitbildentwicklung für Gievenbeck


Entwicklung Stadthäfen Münster: Pläne für das OSMO-Areal

Auf den Flächen des ehemaligen OSMO-Areals soll in den nächsten Jahren ein neues, attraktives Wohn- und Dienstleistungsquartier entstehen. Auf der Basis der aktuell beschlossenen Beschlussvorlage "Berücksichtigung der bisherigen Ergebnisse laufender Projektentwicklungen an der Nordseite des Stadthafen 1 in der weiteren Bauleitplanung" (V/0282/2015) soll der Bebauungsplan konkretisiert werden. Mehr zu den Plänen für das OSMO-Areal


Überregionale Projekte

Planfeststellungsbeschluss für den Ersatzneubau der Wersebrücke

Im Zuge der B 51 bei Münster-Handorf ist der Plan für den Ersatzneubau der Wersebrücke einschließlich der notwendigen Folgemaßnahmen und landschaftspflegerischen Begleitmaßnahmen festgestellt worden.
Eine Ausfertigung des Planfeststellungsbeschlusses liegt zusammen mit einer Ausfertigung der festgestellten Planunterlagen in der Zeit vom 28. Mai bis zum 11. Juni 2018 bei der Stadt Münster im Kundenzentrum Planen und Bauen im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, zur Einsicht während der Dienststunden aus.
Zusätzlich können in dem genannten Zeitraum der Planfeststellungsbeschluss und die festgestellten Planunterlagen über die Internetseite der Bezirksregierung Münster (Stichwort: Planfeststellung Straße) eingesehen werden.


Planfeststellung für den 6-streifigen Ausbau der A 1

Die Bezirksregierung Münster führte im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den Ausbau der A 1 von der Anschlussstelle Ascheberg (o) bis zur Dortmund-Ems-Kanal-Brücke (Abschnitt 10.1) die Erörterungstermine durch. Diese fanden am 12. und 13. März sowie am 15. und 16. März 2018 im Rathaus der Gemeinde Ascheberg statt.


Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals

Derzeit finden die Arbeiten zum Neubau der Laerer-Landweg-Brücke statt. Für Fußgänger und Radfahrer steht eine Behelfsbrücke zur Verfügung.
Informationen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Rheine



Planungen für den Ersatz der Prinzbrücke

Der Schalltechnische Bericht zum Ersatz der Prinzbrücke (Nr. 66) in Hiltup hat vom 25. September bis einschließlich 24. Oktober 2017 öffentlich ausgelegen. Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt


Kreative Brücken – Entwürfe für den Dortmund-Ems-Kanal

Um der Stadt Münster im Zuge des Kanalausbaus eine Bandbreite unterschiedlicher Brückentypen anbieten zu können, hat die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung die Planungen für zunächst vier der acht Kanalbrücken im Stadtgebiet an unterschiedliche Teams aus Architekten und Ingenieuren vergeben. Zu den Entwürfen


Kontakt

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Stadtplanung
Telefon: 02 51/4 92-61 01
Fax: 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de