Stadt Münster: Stadtplanung - Stadthafen Nord

Seiteninhalt

Stadthafen Nord

Auf dem Weg zum Stadtquartier

Das neue Quartie im Modell

Das neue Quartier im Modell

Wo früher die Osmo-Hallen standen, entsteht zwischen Stadthafen 1 und Schillerstraße ein neues Quartier zum Wohnen, Arbeiten und Leben mit 690 Wohneinheiten sowie Büros, Hotel- und Gastronomiebetrieben mit bis zu 2000 Arbeitsplätzen. Vertreter der Stadt Münster und der drei Investorengruppen (Hafenviertel GmbH & Co. KG, JKM Projektentwicklungs GmbH & Co. KG und LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.G.) der Neubauprojekte am Stadthafen Nord haben am 19. August 2020 die Vertragswerke für das neue Quartier am Stadthafen Nord unterzeichnet, in dem die Leitplanken der Bebauung geregelt sind. Damit wird unter anderem vereinbart, dass 30 % der entstehenden Nettowohnfläche geförderter Mietwohnraum wird und dass städtebauliche Qualitäten und gute Freiraumplanung abgesichert sind.



Wohnungsvielfalt zeichnet neues Quartier aus

Städtebaulicher Vorentwurf

Städtebaulicher Vorentwurf

Ergänzend zu den Rahmenbedingungen aus dem Vertrag enthält die Beschlussvorlage auch den Vorentwurf des Bebauungsplans und das weiterentwickelte städtebauliche Konzept: Die Idee ist, den bisher versperrten Weg zum Wasser für die benachbarten Herz-Jesu- und Hansaviertel zu öffnen und die Stadtquartiere durch attraktive Wegeverbindungen zu vernetzen.

In den Gesprächen zwischen Stadt und Investoren galt es, wichtige Hürden zu überwinden. Im Fokus der städtischen Ansprüche standen dabei vor allem auch die Wohnungsvielfalt und wohnungsstrukturelle Qualitäten. Der Rahmenvertrag enthält daher u. a. die Zusage zur Einhaltung einer 30-Prozent-Quote von gefördertem Wohnraum (trotz Altfallregelung für das ursprüngliche Planungsprojekt). Preiswerte Wohnangebote (245 Wohnungen) werden so insbesondere für Studierende, Familien, Auszubildende und betreutes Seniorenwohnen entstehen.

Das neue Quartier verspricht mit seiner Nutzungsvielfalt ein innovatives urbanes Stück Stadt in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Neben dem vielfältigen Wohnangebot sollen auch Büros, Hotel- und Gastronomienutzungen sowie eine Kindertagesstätte entstehen. Die Schaffung von abwechslungsreichen Aufenthaltsqualitäten und die Gestaltung eines attraktiven Kaiabschnitts am Stadthafen sorgen dafür, dass sich nicht nur alle Münsteranerinnen und Münsteraner sondern auch Gäste in diesem neuen Quartier wohlfühlen werden.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtplanungsamt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-61 01
Fax 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de

Ansprechpartnerin

Raphaela Herberhold
Tel. 02 51/4 92-61 23
Herberhold(at)stadt-muenster.de