Stadt Münster: Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit - Baum des Jahres

Seiteninhalt

Bäume

Baum des Jahres

Das "Kuratorium Baum des Jahres" bestimmt seit 1989 jährlich einen Baum des Jahres.
Es wurden zunächst bedrohte und seltene Baumarten ausgewählt, weitere Kriterien können aber auch Schönheit, Beliebtheit, ökologische und landschaftliche Bedeutung sein. Die Jahresbäume unterstreichen die ökologische Bedeutung der verschiedenen Baumarten und sensibilisieren die Menschen für einen schonenden Umgang mit der Natur.

Baum des Jahres 2021

Zum Baum des Jahres 2021 hat das Kuratorium die Stechpalme (Ilex aquifolim) gewählt. Die Stechpalme ist ein Paradebeispiel für gelebten Artenschutz, dank dem sich die Bestände in den letzten hundert Jahren in Deutschland deutlich erholt haben“, erklärt Stefan Meier, Präsident der "Baum des Jahres"-Stiftung zur Wahl des 33. Jahresbaums. Die Stechpalme ist immergrün und behält ihre dunkelgrün glänzenden Blätter sommers wie winters, jedes über drei Jahre und länger. Viele kennen sie als Strauch, an lichten (Wald-)standorten kann sie sich aber bis zu einer Höhe von 10 oder seltener auch 14 Metern entwickeln. Wissenswertes zum 33. Jahresbaum hat das Kuratorium unter folgender Adresse zusammengestellt: baum-des-jahres.de


Der Weg der Jahresbäume in Münster

Foto

Der Baum des Jahres wird gepflanzt

In Münster wurden die bisherigen Bäume des Jahres sowie der Ginkgo als Baum des Jahrtausends zwischen dem Mühlenhof und dem Westfälischen Museum für Naturkunde als der so genannte Weg der Jahresbäume gepflanzt.
Der Weg liegt parallel zum Theo-Breider-Weg, Zufahrt zum Parkplatz Mühlenhof.

Anlässlich des bundesweiten Tag des Baumes (25. April) wird der neue Baum des Jahres dort von Vertretern der Verwaltung, Politik und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gepflanzt.


Grafik

Weg der Jahresbäume

Die Reihe ist schon stattlich: Gepflanzt sind bereits folgende Jahresbäume:

  • 1989 Eiche
  • 1990 Buche
  • 1991 Linde
  • 1992 Ulme
  • 1993 Speierling
  • 1994 Eibe
  • 1995 Spitzahorn
  • 1996 Hainbuche
  • 1997 Eberesche
  • 1998 Wildbirne
  • 1999 Silberweide
  • 2000 Sandbirke
  • 2001 Esche
  • 2002 Wacholder
  • 2003 Schwarz-Erle
  • 2004 Weiß-Tanne
  • 2005 Rosskastanie
  • 2006 Schwarz-Pappel
  • 2007 Wald-Kiefer
  • 2008 Walnuss
  • 2009 Bergahorn
  • 2010 Vogelkirsche
  • 2011 Elsbeere
  • 2012 Europäische Lärche
  • 2013 Wild-Apfel
  • 2014 Trauben-Eiche
  • 2015 Feld-Ahorn
  • 2016 Winter-Linde
  • 2017 Fichte
  • 2018 Ess-Kastanie
  • 2019 Flatter-Ulme
  • 2020 Robinie
  • 2021 Stechpalme

 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
York-Kaserne, Gebäude 12 und 14
Albersloher Weg 450
48167 Münster

Postfach: 48127 Münster

Tel. 02 51/ 4 92-67 01
Fax 02 51/ 4 92-77 37
umwelt@stadt-muenster.de

Baumpflege und Verkehrssicherheit

Markus Stork
Tel. 02 51/4 92-67 42
StorkM@stadt-muenster.de