Stadt Münster: Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit - Baumartenverteilung

Seiteninhalt

Wald und Forst

Baumartenverteilung

Baumartenverteilung in Münster

Baumartenverteilung

Bedeutendste Baumart des Stadtwaldes ist die Stieleiche als Charakterbaum des Münsterlandes. Sie bildet mit einem Anteil von über 245 Hektar die Hauptbaumart.

Als wichtigster Bestandteil der "potentiell natürlichen Vegetation in der westfälischen Bucht" gehört sie zu den folgenden Waldgesellschaften:

  • Eichenauenwald (z.B. an Werse und Ems)
  • trockener Eichen-Birken-Wald (auf dem Kiessandrücken z. B. in der Hohen Ward)
  • feuchter Eichen-Birken-Wald (z.B. Coerde)
  • trockener Buchen-Eichen-Wald (z.B. Dyckburger Wald, Hiltrup, Randbereiche der Hohen Ward)
  • feuchter Buchen-Eichen-Wald (z.B. Rieselfelder, Coerheide)
  • artenarmer Sternmieren-Stieleichen-Hainbuchenwald (z.B. westliches Stadtgebiet, Kinderhaus, Sprakel)
  • artenreicher Sternmieren-Stieleichen-Hainbuchenwald (z.B. Nienberge, Angelmodde)

Im Rahmen der Umwandlung von Nadelwäldern in naturnahe Mischwälder setzt der Forstbetrieb deshalb im Wesentlichen auf die Stieleiche. Daneben werden aber auch andere Baumarten wie Buche, Hainbuche, Bergahorn, Esche, Vogelkirsche, Flatterulme, Winterlinde, Walnuss und Eberesche sowie verschiedenste Gehölze und Sträucher gepflanzt. Soweit möglich wird außerdem auf die natürliche Verjüngung der vorhandenen Baumarten gesetzt.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Albersloher Weg 450
York-Kaserne, Gebäude 12 und 14
Postanschrift: 48127 Münster

Tel. 02 51/ 4 92-67 01
Fax 02 51/ 4 92-77 37
umwelt@stadt-muenster.de
 

Ansprechpartner

Hans-Ulrich Menke
Montag bis Donnerstag
14 bis 16 Uhr
Anfragen zu Kaminholz:
Donnerstag 14 bis 16 Uhr
Tel. 02 51/4 92-67 43
Fax 02 51/4 92-79 47
menke@stadt-muenster.de

Weitere Infos