Stadt Münster: Villa ten Hompel - MG Robert Gerwarth Nachbericht

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Die Besiegten
Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs

Bild

Prof. Dr. Robert Gerwarth

Am 21. März war der Historiker Robert Gerwarth zu Gast in der Villa ten Hompel, um über sein neuestes Werk „Die Besiegten“ zu sprechen. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Regionalgruppe Münsterland des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit statt. Die Besucherinnen und Besucher erschienen zahlreich, die Plätze waren bis auf den letzten besetzt.

Professor Gerwarth ist Dozent für Moderne Geschichte am University College in Dublin und Leiter des dortigen Zentrums für Kriegsstudien. Bereits sein Buch „Der Bismarck-Mythos. Die Deutschen und der Eiserne Kanzler“ und die von ihm verfasste Biografie über Reinhard Heydrich wurden von der Presse hochgelobt und mit Preisen ausgezeichnet. Letztere wurde von der Zeitschrift Der Spiegel als „erste wissenschaftliche Biografie“ bezeichnet.

In „Die Besiegten“ schreibt Robert Gerwarth über die Verlierer des Ersten Weltkrieges, für die dessen Ende nicht wirklich den Frieden bedeutete. Die Pogrome, Bürgerkriege und Vertreibungen des Interbellums werden in der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts häufig nicht beachtet, da die beiden Weltkriege ein großes Maß an Aufmerksamkeit beanspruchen, obwohl es in den Jahren dazwischen zu Millionen von Toten kam. Der Autor macht in seinem Buch deutlich, dass das vielschichtige Erbe des Ersten Weltkriegs mit seinen Wirren und Gewalttaten quasi die Weichen stellte für jene, die bereits Gewehr bei Fuß standen, um Rache zu üben.

Gerwarth ist einer der wenigen Experten für beide Weltkriege und konnte sein Wissen über die Zusammenhänge beider Kriege mit den Zuhörern teilen und ging am Ende seiner Präsentation in die Diskussion mit dem interessierten Publikum. Andreas Determann von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit übernahm hierbei zusammen mit Christoph Spieker die Moderation.

Selbstverständlich hatten die Besucher/innen im Anschluss die Gelegenheit, sich am Stand des Rosta Buchladens ein Exemplar von Gerwarths Büchern zu sichern und es sich vom Autor signieren zu lassen.


Startseite

 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)