Stadt Münster: Villa ten Hompel - 2018-04-18 Yad-Vashem-Lecture

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Yad Vashem Lecture: Erinnerungspaten stellen sich vor (II)

Foto

Peter Schilling und Marga Spiegel

Mittwoch, 18. April 2018, 14.30 - 17 Uhr

Peter Schilling (Münster)

Das Projekt "Erinnerungspaten" versteht sich als eine Möglichkeit, die Erinnerung an die Überlebenden des Holocaust wach zu halten, wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt. Die "Erinnerungspaten" erzählen die Lebensgeschichte von Zeitzeugen, die einen deutlichen Bezug zum Regierungsbezirk Münster haben oder hatten. Das Projekt "Erinnerungspaten" schafft die Möglichkeit, eine Erinnerungspatin oder einen Erinnerungspaten in den Unterricht oder zu einer schulischen Veranstaltung einzuladen.

In loser Folge stellen sich die Erinnerungspaten mit ihren Zeitzeugenvorträgen exemplarisch für den Einsatz in der Schule vor.

Peter Schilling, ehemaliger Lehrer, Vorsitzender der Vereins Spuren Finden e.V., Koordinator der Stolpersteine Münster und verantwortlich für das Gedenkbuch, stellt die Zeitzeugin Marga Spiegel vor, die im Münsterland versteckt wurde und den Holocaust überlebte. Ihre Autobiografie und die Verfilmung "Unter Bauern" mit Veronika Ferres machte ihr Leben bundesweit bekannt.


Veranstaltungen

 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)