Stadt Münster: Villa ten Hompel - Bericht Eröffnung Dauerausstellung

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Foto

OB Markus Lewe begrüßt Gabriel Bach

"Wir sind froh und stolz, dass wir die Villa haben"

Neue Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen" eröffnet

(29.3.2015) Gemeinsam mit den internationalen Ehrengästen Generalstaatsanwalt a.D. Gabriel Bach aus Jerusalem und Dr. Noa MKayton (Leiterin der deutschsprachigen Abteilung der International School for Holocaust Studies in Yad Vashem/Israel) sowie Dr. Angelica Schwall-Düren (Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien), Prof. Dr. Patrick Wagner (Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des Geschichtsortes) und Christoph Spieker, dem Leiter der "Villa", sprach Oberbürgermeister Markus Lewe im Rathausfestsaal anlässlich des 70. Jahrestags des Kriegsendes.

"Junge Leute fragen uns zurecht, was die Geschichte noch mit ihnen zu tun hat" fasste Noa Mkayton im Gespräch mit Bach und Wagner die zentrale Herausforderung historisch-politischer Bildungsarbeit und der Vermittlung von Forschungsergebnissen zusammen. Die am Sonntag eröffnete Ausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen" will hierfür mit einem multiperspektivischen Ansatz, der Eröffnung von Gesprächsanlässen und dem Einsatz moderner Technik eine Antwort finden.


Foto

Viele Gäste im Geschichtsort

Großer Andrang bei der Eröffnung

Davon überzeugten sich über 250 Gäste der Eröffnunsgfeier im Anschluss an den Festakt direkt im Geschichtsort, wo Dr. Bettina Blum, Sabrina Schütze, Thomas Köhler, Philipp Erdmann, Malte Berndt und Daniel Gollmann durch die Ausstellung führten. In acht Rundgängen präsentierten sie den interessierten Besuchern das Ergebnis des 2 1/2 jährigen Projekts.

Die neue Ausstellung ist ab sofort Mittwoch und Donnerstag von 18 bis 21 Uhr, Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. In den ersten Wochen bieten wir öffentliche Führungen an, zudem bietet auch das breite Veranstaltungsprogramm des Hauses die Möglichkeit, die neuen Angebote zu erkunden. Direkt nach den Osterferien werden zudem wieder viele Schulklassen und andere Gruppen die Villa ten Hompel besuchen.

Das Team des Geschichtsortes freut sich auf eine spannende Zeit, auf Diskussionen und Kritik sowie auf den direkten Kontakt jetzt nach der Wiedereröffnung des Hauses!

(Fotos: Stefan Querl, Heiko Klare/Villa ten Hompel)



 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)