Stadt Münster: Zuwanderung - Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

In diesem Bereich finden Sie die aktuellen Angebote und Termine des Kommunalen Integrationszentrums. Zudem bewerben wir hier auch Aktivitäten, die wir in Kooperation mit anderen organisieren oder die sich ebenfalls mit dem Thema "Integration" befassen.

Plakat

Plakat

Münsteraner Wochen gegen Rassismus vom 11. bis 24. März 2019

Unter dem Motto "100 % Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus" finden vom 11. bis 24. März bereits zum fünften Mal die Münsteraner Wochen gegen Rassismus statt. Sie werden vom Kommunalen Integrationszentrum koordiniert und sind Teil der Internationalen Wochen gegen Rassismus.
Nutzen Sie die das vielfältige Angebot der zahlreichen Akteurinnen und Akteure zur bewussten Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung und für inspirierende Gespräche. Zum Programm


Aktualisierung des Migrationsleitbildes - Start am 9. Oktober

Seit zehn Jahren erkennt das Migrationsleitbild der Stadt die Vielfalt der Stadtgesellschaft als Bereicherung und Integration als eine Querschnittsaufgabe an. Sie sind herzlich eingeladen, das Leitbild unter Berücksichtigung neuer gesellschaftlicher Herausforderungen zu aktualisieren. Mehr zum Migrationsleitbild


Erfolgreiche Fachtage zur Mehrsprachigkeit

Das Kommunale Integrationszentrum hat mit mehreren Kooperationspartnern Fachtage zur Mehrsprachigkeit in der frühen Bildung (7. Dezember 2018) und im Unterricht (10. Dezember 2018) angeboten.



Foto

Andrea Reckfort und Monica Latasa

Spanische Bildungsplanerin besuchte das Kommunale Integrationszentrum

Die Bildungsplanerin Mónica Latasa vom Huelva-Isla Cristina-Lehrerzentrum (CEP) in Andalusien besuchte das Kommunale Integrationszentrum. Sie bearbeitet das Thema "Lebenslanges Lernen als Motor der interkulturellen Entwicklung" im Rahmen des Europäischen Programms Erasmus Plus und informierte sich bei der Leiterin des KI, Andrea Reckfort, über die Migrationsarbeit im Bildungsbereich, insbesondere Qualifizierungen für Lehr- und pädagogische Fachkräfte zur durchgängigen Sprachbildung sowie über Projekte zur Elternbegleitung wie Erziehungs- und Bildungspartnerschaften und das "Rucksack"-Programm.



Foto

Integrationsmonitoring 2017

Aktuelles Integrationsmonitoring veröffentlicht

Das Integrationsmonitoring 2017 der Stadt Münster gibt nun zum vierten Mal einen Überblick über den Stand und die Entwicklung der Integration der Bevölkerung mit Migrationsvorgeschichte in Münster. Das Monitoring enthält Grafiken und Texte zu 50 Indikatoren in zehn Handlungsfeldern. Zum Bericht


Anbieter

Neue Angebote für Ehrenamtliche: Foren zum Erfahrungsaustausch und Qualifizierungen

Das ehrenamtliche Engagement in der Migrationsarbeit ist vielseitig und anspruchsvoll. Die Foren zum Erfahrungsaustausch ermöglichen Input und Austausch. Dazu gibt es neue Qualifizierungsangebote.
Weitere Informationen zum Programm und weiteren Qualifizierungen


Logo

EU-Projekt SPRYNG: Spreading Young Non-discrimination Generation

Das Institut für Soziologie der WWU Münster qualifiziert im Projekt SPRYNG in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum und der Bezirksregierung Münster Lehrkräfte der Mittel- und Oberstufe verschiedener Schulen einzeln oder in Teams zum Thema Anti-Diskriminierung. Die Lehrkräfte geben ihr Wissen an ihre Schülerinnen und Schüler weiter. SPRYNG ist ein von der EU gefördertes Projekt und endet im März 2018.
Zur Internetseite der WWU Münster


Erziehungs- und Bildungspartnerschaften in Wolbeck und Hiltrup - Eltern, Kitas und Grundschulen gestalten gemeinsam Bildung

In Wolbeck und Hiltrup gehen Kitas und Grundschulen Erziehungs- und Bildungspartnerschaften (EBP) ein. Im Schulterschluss mit Eltern mit und ohne Migrationsvorgeschichte wollen sie mehr Chancengerechtigkeit für alle Kinder herstellen.



Alles Wichtige über Minijobs - verständlich und in fünf Sprachen

Wer im Minijob arbeitet, hat auch Rechte als Arbeitnehmer. Viele kennen sich damit nicht aus und nehmen ihre Rechte deshalb nicht in Anspruch. Noch schwieriger ist es für Betroffene, die in der deutschen Sprache nicht sicher sind. Ihnen hilft die Broschüre "Der Mini-Job" in leichter Sprache. Sie liegt auch übersetzt in Russisch, Arabisch, Französisch und Englisch vor. Nähere Informationen zum Thema "Minijobs"


Fortbildungen

Wir kündigen Ihnen migrationsspezifische Fortbildungsmaßnahmen oder Informationsveranstaltungen externer Anbieter an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Fortbildungen".



"Ankommen in Nordrhein-Westfalen"

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW informiert Neuzugewanderte mit "Ankommen in Nordrhein-Westfalen. Erste Schritte zur Orientierung in unserem Land".
www.ankommen.nrw


Informationen des BAMF in verschiedenen Sprachen

"Willkommen in Deutschland" - alle Informationen rund um dieses Thema hält das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf seiner Homepage auch in englischer, russischer und türkischer Sprache vor. Die entsprechende Broschüre kann darüber hinaus auch auf Arabisch, Französisch und Polnisch heruntergeladen werden.



 

Zusatzinfos

Kommunales
Integrationszentrum Münster
Stadthaus 1, Raum 9-038
Klemensstraße 10
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-70 81
Fax: 02 51/4 92-77 92