Stadt Münster: Zuwanderung - Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

In diesem Bereich finden Sie die aktuellen Angebote und Termine der Koordinierungsstelle für Migration und interkulturelle Angelegenheiten mit dem Kommunalen Integrationszentrums und der Geschäftsstelle des Integrationsrates.
Zudem bewerben wir hier auch Aktivitäten, die wir in Kooperation mit anderen organisieren bzw. die sich ebenfalls mit dem Thema "Integration" befassen.

Ringvorlesung "Migration und Bildung"

Bereits zum vierten Mal lädt das Kommunale Integrationszentrum Studierende, Fachkräfte, Bürgerinnen und Bürger zur Ringvorlesung "Migration und Bildung" ein. Jeden Dienstag um 18 Uhr findet im Hörsaal S10 im Schloss ein Gastvortrag mit anschließendem Austausch statt. Erneut konnten hochkarätige Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis gewonnen werden.
Zum Programm


Neuzugewanderte Kinder in der Offenen Ganztagsschule – Schulungsreihe zur Sprachbildung

Die erfolgreiche Sprachbildung in der offenenen Ganztagsschule braucht ein gemeinsames Konzept der Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte. Das Kommunale Integrationszentrum bietet dafür eine Schulung in drei Modulen an.
Weitere Informationen


Grafik

Neues Programm: "Qualifizierungsreihen – Ehrenamt in der Migrationsarbeit"

Mit vielen neuen Inhalten erscheint zum fünften Mal das Programm "Qualifizierungsreihen – Ehrenamt in der Migrationsarbeit" (bislang: "Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit"). Der neue Titel verdeutlicht die Fortschritte in der Integration von Neuzugewanderten.
Weitere Informationen zum Programm und weiteren Qualifizierungen


"KOMM-AN NRW" - neue Fördermittel für ehrenamtliches Engagement

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert auch im Jahr 2018 ehrenamtliches Engagement für Neuzugewanderte. Die Mittel können bis Ende Januar beantragt werden. Weitere Informationen zum Landesprogramm


Fortbildung "Gesprächs- und Beratungssituationen mit Geflüchteten – Themen, Möglichkeiten, Grenzen"

Geflüchtete Menschen sind da. Sie sind Teil unserer Gesellschaft. Ihre kulturellen Hintergründe, die Erlebnisse auf dem Weg von der Heimat in unser Land und ihre aktuelle Situation sind ein vielschichtiger Hintergrund mit einem hohen Potential. 
Zwei Referenten geben Einblicke, Impulse und Ausblicke.
Weitere Informationen zur Fortbildung


Logo

EU-Projekt SPRYNG: Spreading Young Non-discrimination Generation

Das Institut für Soziologie der WWU Münster qualifiziert im Projekt SPRYNG in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum und der Bezirksregierung Münster Lehrkräfte der Mittel- und Oberstufe verschiedener Schulen einzeln oder in Teams zum Thema Anti-Diskriminierung. Die Lehrkräfte geben ihr Wissen an ihre Schülerinnen und Schüler weiter. SPRYNG ist ein von der EU gefördertes Projekt und endet im März 2018.
Zur Internetseite der WWU Münster


Erziehungs- und Bildungspartnerschaften in Wolbeck und Hiltrup - Eltern, Kitas und Grundschulen gestalten gemeinsam Bildung

In Wolbeck und Hiltrup gehen Kitas und Grundschulen Erziehungs- und Bildungspartnerschaften (EBP) ein. Im Schulterschluss mit Eltern mit und ohne Migrationsvorgeschichte wollen sie mehr Chancengerechtigkeit für alle Kinder herstellen.



Dokumentation: Wochen gegen Rassismus 2017

Vom 13. bis 26. März 2017 haben in Münster die Wochen gegen Rassismus stattgefunden. Vorträge, Workshops, Diskussionen sowie Film- und Theatervorführungen standen auf dem Programm - 85 Akteure waren mit 102 Veranstaltungen vertreten.



"Ist der Islam noch zu retten?"

Passend zur Veröffentlichung ihrer Streitschrift "Ist der Islam noch zu retten?" diskutierten die Autoren Hamed Abdel-Samad und Mouhanad Khorchide am 3. April im Rathausfestsaal die Thesen des Werkes. So gegensätzlich ihre Positionen sind, so einig sind sich die beiden in einem: Religionskritik erwünscht – die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut – Diskussionen dürfen nicht abbrechen.
Zum Hörfunkbeitrag auf WDR 5


Alles Wichtige über Minijobs - verständlich und in fünf Sprachen

Wer im Minijob arbeitet, hat auch Rechte als Arbeitnehmer. Viele kennen sich damit nicht aus und nehmen ihre Rechte deshalb nicht in Anspruch. Noch schwieriger ist es für Betroffene, die in der deutschen Sprache nicht sicher sind. Ihnen hilft die Broschüre "Der Mini-Job" in leichter Sprache. Sie liegt auch übersetzt in Russisch, Arabisch, Französisch und Englisch vor. Nähere Informationen zum Thema "Minijobs"


Integrationsmonitoring 2015

Das Integrationsmonitoring informiert über Fortschritte der politischen, rechtlichen und sozialen Integration von Menschen mit Migrationsvorgesichte in der Stadt Münster. Das 120-seitige Integrationsmonitoring 2015 ist der zweite Integrationsbericht der Stadt Münster. Er ist die Fortführung des Integrationsmonitorings 2012 und zeichnet die wesentlichen Entwicklungsschritte bei der Integration in den letzten drei Jahren nach. Zum Bericht "Integrationsmonitoring 2015"


Neues Finanzierungsinstrument "Koordination kommunaler Entwicklungspolitik"

Die Servicestelle "Kommunen in der Einen Welt - Engagement Global" (Bonn) gibt bekannt, dass das neue Finanzierungsinstrument "Koordination kommunaler Entwicklungspolitik" ab sofort zur Verfügung steht.
Damit kann erstmalig Projektpersonal in deutschen Kommunalverwaltungen und kommunalen Verbänden für die Betreuung und Förderung von entwicklungspolitischem Engagement mit bis zu 90% der Gesamtausgaben bezuschusst werden. Weitere zuschussfähige Ausgaben sind Fortbildungs- und Reisekosten der Koordinatoren sowie bis zu 20.000 € für begleitende Maßnahmen bei 24-monatiger Förderung. Ein Projektstart ist sowohl in diesem Jahr (2016) wie auch im kommenden Jahr (2017) möglich.
Weitere Infos zu Förderkonditionen und zur Antragstellung


Fortbildungen

Wir kündigen Ihnen migrationsspezifische Fortbildungsmaßnahmen oder Informationsveranstaltungen externer Anbieter an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Fortbildungen".



Infos des BAMF in verschiedenen Sprachen

"Willkommen in Deutschland" - alle Informationen rund um dieses Thema hält das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf seiner Homepage auch in englischer, russischer und türkischer Sprache vor. Die entsprechende Broschüre kann darüber hinaus auch auf Arabisch, Französisch und Polnisch heruntergeladen werden.



 

Zusatzinfos

Kontakt

Koordinierungsstelle für
Migration und
Interkulturelle Angelegenheiten

Stadthaus 2
Ludgeriplatz 4
48127 Münster

Tel. 02 51/4 92-70 54

Logo KI

Kommunales
Integrationszentrum Münster
Stadthaus 1, Raum 467
Klemensstraße 10
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-70 81
Fax: 02 51/4 92-77 92