Stadt Münster: Zuwanderung - Aufgaben und Schwerpunkte

Seiteninhalt

Wer wir sind

Kommunales Integrationszentrum Münster

Aufgaben und Schwerpunkte

Das Kommunale Integrationszentrum arbeitet zum einen zu den Handlungsfeldern des Migrationsleitbildes, zum anderen zu den Schwerpunkten "Integration durch Bildung" und "Integration als Querschnittsaufgabe". Zu diesen Themen ist es Ansprechpartner für verschiedene interne und externe Organisationen.

Integration durch Bildung

Eine erfolgreiche Schul- und Berufslaufbahn zählt zu den wichtigsten Voraussetzungen, um am gesellschaftlichen Leben gleichwertig teilzuhaben.
Dies trifft in besonderem Maße für Schülerinnen und Schüler mit Migrationsvorgeschichte zu, da sie nicht immer gleichermaßen von hiesigen Bildungsangeboten profitieren können. Daher ist ein zentrales Ziel des Kommunalen Integrationszentrums Münster, den Bildungserfolg von diesen Schülerinnen und Schülern zu verbessern, indem im vorschulischen, schulischen und berufsbildenden Bereich Prozesse interkultureller Öffnung gemeinsam mit den jeweiligen Organisation vor Ort konzipiert und umgesetzt werden.

Integration als Querschnittsaufgabe

Wachsende Anteile von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, einen branchenspezifischen Fachkräftemangel sowie nachweisliche Chancenungleichheit beim Zugang zur Schule, Wohnung und Arbeit führen dazu, dass sich immer mehr Kommunen entschließen, Integrationsarbeit als Querschnittsaufgabe dauerhaft in ihren Regelsystemen zu verankern. Damit dies zum selbstverständlichen Prinzip lokaler Aufgabengestaltung werden kann, unterstützt das Kommunale Integrationszentrum unterschiedliche Akteurinnen und Akteure der Stadt Münster.

 

Zusatzinfos

Kommunales
Integrationszentrum Münster
Stadthaus 1, Raum 9-038
Klemensstraße 10
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-70 81
Fax: 02 51/4 92-77 92