Stadt Münster: Feuerwehr - Rettungsdienst

Seiteninhalt

Rettungsdienst

Die Disposition von Rettungsdiensteinsätzen nimmt in der integrierten Leitstelle für Feuerschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz mit jährlich etwa 23.000 Notfallrettungen, rund 5.000 Notarzteinsätzen sowie 10.000 Krankentransporten zeitlich den größten Umfang ein.

Die Rettungswagen sind auf drei Feuer- und Rettungswachen sowie auf zwei Rettungswachen stationiert, die gleichmäßig über das Stadtgebiet verteilt sind. Auf den Feuer- und Rettungswachen 1 und 2 gibt es jeweils ein mit einem Notarzt bzw. einer Notärztin fest besetztes Notarzt-Einsatzfahrzeug.

Jeder Beamte der Berufsfeuerwehr Münster wird zum Rettungssanitäter und nachfolgend zum Rettungsassistenten ausgebildet. Durch den multifunktionalen Einsatz können Einsatzspitzen in allen Bereichen des Rettungsdienstes sowie des Brandschutzes und der Technischen Hilfeleistung ohne Verzögerung abgedeckt werden.

Der Krankentransport wird gemeinsam von der Feuerwehr Münster, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienst, dem Arbeiter-Samariter-Bund und der Johanniter-Unfallhilfe durchgeführt.  Die vier Sanitätsorganisationen stellen auch den Sanitäts-Sicherheitswachdienst bei Großveranstaltungen und die sich daraus ergebenden Einsätze der Notfallrettung.

Der Rettungsdienst der Stadt Münster verfügt insgesamt über 13 Rettungswagen, 15 Krankentransportwagen und 3 Notarzt-Einsatzfahrzeuge. Für den Massenanfall von Verletzten stehen sowohl bei der Berufsfeuerwehr Münster, als auch bei den vier in der Gefahrenabwehr mitwirkenden Sanitätsorganisationen zusätzliche Rettungswagen, Notarzt-Einsatzfahrzeuge sowie Sonderfahrzeuge zur Verfügung.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Dirk Schwichtenhövel
Tel. 02 51/20 25-82 31