Infektionsschutz

Belehrungen für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe
gemäß §43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG)

(Bescheinigung nach § 43 Infektionsschutzgesetz)

Das Gesundheitsamt führt Belehrungen gem. § 43 Infektionsschutzgesetz durch. Diese sind verpflichtend für Personen, die erstmals gewerbsmäßig

  • Umgang mit Lebensmitteln haben und bei diesen Tätigkeiten mit den Lebensmitteln in Berührung kommen,
  • in Küchen und sonstigen Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung tätig werden.

Im Anschluss an die Belehrung wird eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt, die für die Vorlage beim Arbeitgeber bestimmt ist. Bei erstmaliger Aufnahme einer solchen Tätigkeit darf diese Bescheinigung nicht älter als drei Monate sein. Die Belehrung muss regelmäßig alle zwei Jahre durch den Arbeitgeber wiederholt werden.

Die Belehrungen finden im Gebäude Stühmerweg 8 zu folgenden Zeiten statt:

dienstags und donnerstags jeweils um 15 Uhr
sowie
mittwochs um 11 Uhr

Busanbindung:

  • Linie 17, Haltestelle Kolpingstraße, Fußweg Gartenstraße, kleiner Fußweg zum Stühmerweg
  • Ringlinie 33/34, Haltestelle Schleswiger Straße, Fußweg über Alsenstr, Kolpingstraße oder Goldstraße, Enkingweg, Stühmerweg

Sofern sie die deutsche Sprache für das Verständnis der Belehrung nicht ausreichend beherrschen, sind Sie verpflichtet, einen Dolmetscher mitzubringen. Andernfalls können Sie nicht an der Belehrung teilnehmen.

Anmeldeverfahren:
Wir bitten Sie, sich für den von Ihnen gewünschten Termin (möglich ab 03.01.2017) online anzumelden, so ist Ihnen ein Platz sicher.
Wenn Sie ein Dolmetscher begleitet, reservieren Sie bitte auch für sie oder ihn einen Platz.

Zur Online-Anmeldung

Personen ohne vorherige Anmeldung können nur teilnehmen, wenn noch Plätze frei sind.
Bitte kommen Sie ca. 30 Minuten vor Beginn der Belehrung ins Gesundheitsamt (Stühmerweg 8, Zimmer 11). Die Veranstaltung wird ca. 1 Stunde dauern.

Bringen Sie bitte unbedingt mit:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Gebühr: 25 Euro
    Zahlung auch mit EC-Karte/Girocard möglich.
    Hinweis: Eine Ermäßigung der Gebühr auf 15 Euro ist möglich für Inhaberinnen und Inhaber des Münster-Passes (muss im Original vorgelegt werden) und für ehrenamtlich Tätige. Ehrenamtlichen empfehlen wir, ihren Träger um Erstattung der Kosten zu bitten.
    Schülerinnen und Schüler, die die Belehrung für eine schulbezogene Maßnahme benötigen, sind von der Gebühr befreit. Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise mit.
  • ggf. Dolmetscher in Ihrer Sprache
  • ggf. Erklärung der Sorgeberechtigten bei Minderjährigen unter 16 Jahren

Die Belehrungsdaten werden im Gesundheitsamt 10 Jahre archiviert. Eine Ersatzbescheinigung kann bei Verlust des Originals gegen eine Gebühr von 10 Euro ausgestellt werden.

Hinweis für Menschen mit Behinderung:
Für Hörgeschädigte steht eine Induktionsanlage zur Verfügung.
Die Räume des Gesundheitsamtes sind barrierefrei erreichbar.

Belehrung von Minderjährigen unter 16 Jahren

Sofern Minderjährige, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, an der Belehrung teilnehmen, benötigt das Gesundheitsamt mit der Anmeldung zur Belehrung folgende von den Sorgeberechtigten unterschriebene Erklärung.

Kontakt

Anmeldung, Amtsarztbüro, Zimmer 11

Amtsarztbüro
Tel. 02 51/4 92-53 77

Adresse
Stühmerweg 8

Fax 02 51/4 92-79 26