Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Startseite

Seiteninhalt

Vermessungs- und Katasteramt

Abbildung: Messwagen, ALKIS, Stadtplan

Messen, berechnen, kartieren, dokumentieren und bewerten – so lassen sich die wichtigsten Aufgaben des Vermessungs- und Katasteramtes mit wenigen Worten beschreiben.

Das Amt hat die gesetzliche Aufgabe, das Liegenschaftskataster innerhalb des 303 qkm großen Stadtgebietes zu führen und aktuell zu halten. Hierfür werden Flurstücke und bauliche Anlagen nach ihrer Lage, Nutzung und Größe beschrieben und mit ihren topographischen Merkmalen in Karten dargestellt. Darüber hinaus werden sämtliche Grundstückseigentümer und Erbbauberechtigte in Übereinstimmung mit dem Grundbuch nachgewiesen.

Das Amt ist zusammen mit den Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren zuständig für die Durchführung von Vermessungen an Grundstücksgrenzen (Teilungs- und Grenzvermessungen) und Gebäuden. Für städtische Ämter werden Ingenieurvermessungen für Hochbau-, Tiefbau- und Straßenbaumaßnahmen vorgenommen.

Die digitale Speicherung raumbezogener Daten ist die Basis für viele Informationssysteme. Das Management dieser Geodaten und Geoinformationen ist eine weitere Aufgabe des Amtes.

Außerdem sind dem Vermessungs- und Katasteramt die Geschäftsstellen des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Münster und des Umlegungsausschusses zugeordnet.

Als erste Anlaufstelle für fast alle Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ist im Kundenzentrum Planen Bauen Umwelt die Katasterauskunft eingerichtet.


 

Zusatzinfos

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
  katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr