Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Vermessungen

Seiteninhalt

Vermessungen

Abbildung: Messtrupp im Außendienst

Messtrupp im Außendienst

Die Vermessung steht zu Beginn jeder planerischen und baulichen Tätigkeit.
Jeder ist mit ihren Produkten schon einmal in Berührung gekommen, und wenn es nur ein Stolpern über messingfarbene Bolzen auf der Straße war. Denn Vermessen heißt, Dinge auch örtlich kenntlich zu machen. Für Privatpersonen bedeutet das vornehmlich die Kennzeichnung der Grundstücksgrenzen. Denn um das Eigentum aller Bürgerinnen und Bürger zu sichern, müssen Lage, Größe und Grenzverlauf von Grundstücken exakt bekannt sein.

Zur Erledigung solcher und ähnlicher Aufgaben steht beim Vermessungs- und Katasteramt ein kompetentes Team aus erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung. Mit Hilfe hochmoderner Technik wie selbstregistrierenden Tachymetern (zur Winkel- und Streckenmessung), grafikfähigen Feldrechnern (zur Visualisierung der Vermessung) sowie digitalen Nivellieren (zur Höhenmessung) ist es möglich, einen Datenfluss von der Aufnahme im Felde bis zur endgültigen Karte zu realisieren. Auch satellitengestützte Vermessungen mit Hilfe des Global Positioning Systems (GPS) werden seit vielen Jahren mit hoher und höchster Genauigkeit durchgeführt.

Neben dem Vermessungs- und Katasteramt gibt es weitere Vermessungsstellen, z.B. Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen und -ingenieure, die hoheitliche oder andere Vermessungen durchführen. Sie sind im Berufsverband des BDVI zusammengeschlossen.



 

Zusatzinfos

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
  katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Thomas Rulle
Tel. 02 51/4 92-62 21 RulleThomas(at)stadt-muenster.de