Stadt Münster: Ordnungsamt, Kfz-Zulassung - Ausfuhrkennzeichen

Seiteninhalt

Kennzeichen

Ausfuhrkennzeichen

Wenn Sie ein Fahrzeug ins Ausland verbringen wollen, benötigen Sie ein sogenanntes Ausfuhrkennzeichen. Dabei wird das bisherige Kennzeichen entwertet und Ihnen ein befristet gültiges Ausfuhrkennzeichen zugeteilt.
Zwingende Voraussetzung für die Zuteilung ist gültiger TÜV für den gesamten Zulassungszeitraum.

Das Ausfuhrkennzeichen können Sie nur an der Zulassungsstelle Ihres Hauptwohnsitzes beantragen.
Ausnahmen davon sind nur für Antragsteller ohne Wohnsitz in Deutschland möglich.

Für die Zuteilung müssen Sie folgende Unterlagen mitbringen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • als Inhaber/in von alten Kfz-Papieren: Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein bzw. bei abgemeldeten Fahrzeugen die Abmeldebescheinigung
  • Versicherungsbestätigung für Ausfuhrkennzeichen
    Die Versicherungsbestätigung muss von der Versicherung vollständig ausgefüllt werden.
    Eintragungen vom Versicherungsnehmer oder von der Zulassungsstelle sind nicht zulässig.
    Bei nicht ausgefüllter Versicherungsbestätigung ist eine Zuteilung leider nicht möglich.
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung
  • Personalausweis oder Reisepass der Fahrzeughalterin/des Fahrzeughalters
  • SEPA-Lastschriftmandat für die Kfz-Steuer  
  • bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes/Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht und Personalausweis der bevollmächtigten Person
  • Kennzeichenschilder (sofern vorhanden)

Das Ausfuhrkennzeichen kostet 38,20 Euro.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kfz-Zulassung, Führerscheine, Fahrschulen

Tel. 02 51/4 92-35 11
Fax 02 51/4 92-79 52
Behördenrufnummer 115

Rudolf-Diesel-Straße 5-7
48157 Münster

Öffnungszeiten:
Mo - Mi: 7.30 - 12 Uhr
12 - 16 Uhr
(nur mit Terminvereinbarung)
Do: 7.30 - 14 Uhr
14 - 18 Uhr
(nur mit Terminvereinbarung)
Fr: 7.30 - 12 Uhr