Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Bauen & Sanieren

Seiteninhalt

Münsters Energiewende

Logo

Klimafreundlich Bauen & Sanieren

Münsters Energiewende - das ist das Stichwort für klimafreundliches Bauen und Sanieren in Münster! Die Stadt Münster hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2020 den CO2-Ausstoß um 40% zu senken. Dem Feld Bauen & Sanieren kommt hier eine besondere Bedeutung zu: Neueste Energiestandards bei Neubauten und die qualitativ hochwertige und klimaoptimierte Sanierung von Altbauten können alleine über ein Viertel der geplanten Reduktion erzielen.

Große Einsparpotenziale finden sich in der energetischen Sanierung der Gebäudehülle, also von Dach, Außenwänden und Fenstern. Auch in der Warmwasserbereitung sowie dem Austausch von Heizungsanlagen können mittelfristig erhebliche Potenziale erschlossen werden. Erfolgen die Maßnahmen innerhalb der Sanierungs- und Erneuerungszyklen, sind die energetischen Mehrkosten über die Einsatzzeit für die meisten Maßnahmen auch heute längst wirtschaftlich.


Aktuelle Meldungen

Foto

Lüftungsanlagen und Feuchteschutz

Wegen neuer und der Verschärfung bestehender Gesetzesvorgaben hat sich die kontrollierte Wohnraumlüftung zu einem wichtigen Thema entwickelt. Zu Lüftungsanlagen im Alt- und Neubau informiert die kostenlose Energieberatung der Verbraucherzentrale Münster am Montag, 3. April, zwischen 9 und 16 Uhr im Stadthaus 3 am Albersloher Weg 33.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Ein Bild zum Förderprogramm "Altbausanierung".

Förderung von Altbausanierungen

Energieeffiziente Altbausanierungen unterstützt die Stadt Münster in diesem Jahr im Rahmen des Förderprogramms "Energieeinsparung und Altbausanierung" mit insgesamt 450.000 Euro. Interessierten Eigentümerinnen und Eigentümern steht Alfred Lohre vom Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung unter Tel. 02 51/4 92-64 64 als Ansprechpartner zur Verfügung.
Zum Förderprogramm "Altbausanierung"


Thermografieaufnahme

Foto: Verbraucherzentrale NRW

Sonderaktion Thermografie

Wärmebilder können sehr effektiv enthüllen, wo Haus oder Wohnung nicht gut gedämmt sind und Energie verloren geht. Im Rahmen einer befristeten Sonderaktion bietet die Verbraucherzentrale NRW bis Ende März ein Paket aus Thermografieaufnahme und einer Energieberatung an. Teilnehmen können private Haus- und Wohnungseigentümer, deren Gebäude sich in Münster befindet.
Zur Thermografie-Sonderaktion


Abbildung: 'NRW macht den Thermostat-Check'

Thermostat-Check

Im Herbst kommt es wieder regelmäßig zum Einsatz: das Thermostat am Heizkörper. Zwar ist es unscheinbar und klein, aber ein oft unterschätzter Energiesparhelfer. Der neue Thermostat-Check der Verbraucherzentrale.NRW kann mit wenigen Klicks online durchgeführt werden und verrät, ob ein Thermostat den eigenen Anforderungen entspricht oder Sparpotenzial hat.
Zum Thermostat-Check


Das Foto einer Fotovoltaikanlage.

Kostenloser Solarcheck der Stadt Münster

Welches Solarpotenzial bietet mein Dach? Lohnt sich die Investition in eine Fotovoltaik-Anlage? Der Solarcheck der Stadt Münster liefert anhand von Luftbildern mit wenigen Klicks eine Antwort auf diese Frage - inklusive der voraussichtlichen Strom- und CO2-Einsparung. Entwickelt wurde der Test vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Vermessungs- und Katasteramt.
Zum Solarcheck der Stadt Münster


Ein Bild zum Videotutorial "Heizungsrohre selber dämmen".

Video: Heizungsrohre dämmen

Hohe Heizungskosten entstehen oft, weil auf dem Weg von der Heizung bis zum Heizkörper viel Wärme verloren geht. Diesem Problem kann man mit der richtigen Dämmung freiliegender Heizungsrohre auf einfache Weise entgegenwirken. In einem neuen Videotutorial zeigt die Verbraucherzentrale NRW, was es bei der Isolierung zu beachten gilt.
Zum Video der Verbraucherzentrale NRW


 

Zusatzinfos

Kontakt



Service