Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich. Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden und hat daher im März 2008 eine CO2-Reduzierung von 40 % gegenüber 1990 und einen Anteil von 20 % an erneuerbaren Energien bis 2020 beschlossen.

Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

Ein Bild zur Startberatung Energieeffizienz.

Startberatung Energieeffizienz

Ist das Beleuchtungssystem Energie sparend? Sind die Temperaturen und Laufzeiten der Klimaanlage richtig eingestellt? Im Rahmen der kostenlosen "Startberatung Energieeffizienz" zeigen spezialisierte Fachingenieure Unternehmen, die ihre Energiekosten dauerhaft senken wollen, empfehlenswerte Sparmaßnahmen und Fördermöglichkeiten auf. Jetzt bewerben!
Mehr zur Startberatung Energieeffizienz


Das Bild eines Solarpanels. Foto: jniittymaa0 - pixabay.com

NRW-Nachhaltigkeitstagung

Viel los war am Donnerstag, 29. September, im münsterschen Schloss. Bei der 5. NRW-Nachhaltigkeitstagung widmeten sich Vertreter aus Politik und Wirtschaft der Frage nach der nachhaltigen Vereinbarung von Ökologie und Ökonomie. Zahlreiche Akteure und Initiativen aus Münster stellten sich auf einem Markt der Möglichkeiten vor.
Zum Artikel der "Westfälischen Nachrichten"


Das Bild zur Altbausanierung.

Altbausanierung: Noch Geld im Fördertopf

Mit seinem Förderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung" unterstützt die Stadt Münster hochwertige Maßnahmen zur Dämmung von Altbauten. In Kombination mit anderen Förderungen können bis zu 15 Prozent der Kosten übernommen werden. Für 2016 sind noch Anträge möglich, der Fördertopf ist noch nicht ausgeschöpft.
Zum Förderprogramm Altbausanierung



Ein Bild zum Gütesiegel 2016

Gütesiegel Altbau: Jetzt bewerben!

Das "Gütesiegel Altbau" wird nachhaltig sanierten Gebäuden verliehen, die effizient Energie sparen und damit einen Beitrag zu Münsters Energiewende leisten. In diesem Jahr können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bis Ende Oktober 2016 für die beliebte Auszeichnung bewerben. Der Nachweis der Energieeffizienz erfolgt über den nach der Sanierung ausgestellten Energieausweis. 
Alle Infos zum "Gütesiegel Altbau"


Ein Bild zum Fahrradklimatest.

Fahrradklimatest 2016

Ab sofort lädt der ADFC wieder zur Teilnahme an seinem Fahrradklimatest, den der Club alle zwei Jahre durchführt. Der Test gibt die Möglichkeit, die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer in der Stadt zu bewerten. Beim letzten Test im Jahr 2014 nahmen über 100.000 Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland an der Umfrage teil.
Zum Fahrradklima-Test 2016


Foto

Heizkosten senken

Der milde Winter und die fallenden Energiepreise sorgten im Winter 2015/16 bei vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern für Ersparnisse. Doch schon im nächsten Winter kann das wieder anders aussehen. Mit welchen kleinen Maßnahmen sich der Verbrauch dauerhaft senken lässt, können Interessenten bei der Energieberatung am Montag, 10. Oktober, im Stadthaus 3 erfahren.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Abbildung: 'NRW macht den Thermostat-Check'

Thermostat-Check

Im Herbst kommt es wieder regelmäßig zum Einsatz: das Thermostat am Heizkörper. Zwar ist es unscheinbar und klein, aber ein oft unterschätzter Energiesparhelfer. Der neue Thermostat-Check der Verbraucherzentrale.NRW kann mit wenigen Klicks online durchgeführt werden und verrät, ob ein Thermostat den eigenen Anforderungen entspricht oder Sparpotenzial hat.
Zum Thermostat-Check


Ein Bild von Fahrradfahrern in Münster

83. ADFC Rad-Markt

Zum 83. Mal lädt der ADFC zu seinem großen Radmarkt auf dem Servatiiplatz: Am Samstag, 15. Oktober, haben alle Interessenten die Möglichkeit, günstige gebrauchte Fahrräder und Anhänger zu erstehen oder zum Verkauf anzubieten. Wer fünfig wird, kann sich seinen frisch gekauften Drahtesel  gleich vor Ort codieren lassen.
Weitere Informationen zum Rad-Markt


Ein Bild zum 10. Münsterländer Apfeltag.

10. Münsterländer Apfeltag

Beim 10. Münsterländer Apfeltag am Sonntag, 9. Oktober, ab 11 Uhr auf dem Bioland Hofgut Schulze Buschhoff laden unter anderem Ausstellungen, Saft pressen, Obstsortenbestimmung und Beratungsangebote zu einem bunten Tag rund um den Apfel. Der Apfeltag wird im Rahmen des traditionellen Hoffests des Hofguts mit einem bunten Programm für die ganze Familie gefeiert.
Weitere Infos


Foto

Münster klimaneutral 2050

Die Stadt Münster festigt in den kommenden Jahren ihre Vorreiterrolle im kommunalen Klimaschutz. Mit den jetzt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit bewilligten Fördermitteln entwickelt sie ab Juli 2016 ihre Klimaschutzaktivitäten in in den kommenden vier Jahren systematisch weiter.
Mehr zu Münster als Masterplan-Kommune


Ein Bild von der SuperBioMarkt AG.

Unternehmen engagieren sich in Münster

In Münsters Allianz für Klimaschutz engagieren sich bereits über 100 lokale Unternehmen und leisten mit freiwilligen betrieblichen Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Münster. In begleitenden Workshops lernen die Mitarbeiter, wie sie Klimaschutzziele aktive angehen und umsetzen können. 
Alle teilnehmenden Firmen im Überblick


Logo

Stromspar-Check der Caritas

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte: Die Caritas in Münster berät kostenlos Haushalte mit geringem Einkommen zum Energiesparen. Das schont den Geldbeutel, und es gibt Energiesparartikel im Wert von bis zu 70 Euro dazu. Auch einer neues Kühlgerät kann bezuschusst werden. Die Stromsparhelfer sind Langzeitarbeitslose, die zuvor geschult wurden.
Stromspar-Check der Caritas


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Birgit Wildt
Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, 48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-67 03
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Aktuelle Kampagnen

Das Logo der Energiewende Münster.

Klimaschutzkonzept 2020

Weitere Informationen zum Klimaschutzkonzept 2020 der Stadt Münster finden sie auf den Webseiten des Amts für Grünflächen und Umweltschutz.