Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich. Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden und hat daher im März 2008 eine CO2-Reduzierung von 40 % gegenüber 1990 und einen Anteil von 20 % an erneuerbaren Energien bis 2020 beschlossen.

Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

Ein Bild von der Auszeichnungszeremonie.

Münster ausgezeichnet

Jetzt ist es offiziell: Am 14. Juli wurde die Stadt Münster in Berlin als "Masterplan-Kommune 100 % Klimaschutz" ausgezeichnet. Vier Jahre lang unterstützt das Bundesumweltministerium die Klimaschutzaktivitäten der Stadt mit umfangreichen Fördermitteln. Ziel ist es, die Treibhausgasemissionen bis 2050 um mindestens 95 Prozent gegenüber 1990 zu mindern.
Münster als Masterplan-Kommune


Das Foto einer Fotovoltaikanlage.

Kostenloser Solarcheck der Stadt Münster

Welches Solarpotenzial bietet mein Dach? Lohnt sich die Investition in eine Fotovoltaik-Anlage? Der Solarcheck der Stadt Münster liefert anhand von Luftbildern mit wenigen Klicks eine Antwort auf diese Frage - inklusive der voraussichtlichen Strom- und CO2-Einsparung. Entwickelt wurde der Test vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Vermessungs- und Katasteramt.
Zum Solarcheck der Stadt Münster


Ein Bild zu den neuen Klimanews.

Klimanews

Aktuelle Informationen zum Klimaschutz in Münster bietet die zweite Ausgabe der Klimanews, die am 7. Juli 2016 den Westfälischen Nachrichten beilag und ab sofort auch online einsehbar ist. Die zwölf Seiten umfassen zahlreiche spannende Einblicke in die Klimaschutzbemühungen der Stadt Münster, der Bürger und Bürgerinnen und der vor Ort ansässigen Unternehmen.
Klimanews online lesen


Ein Bild zum Umweltpreis 2016.

Umweltpreis 2016: Jetzt bewerben

Es geht auf die Zielgerade: Am 31. Juli endet die Anmeldefrist für den Umweltpreis der Stadt Münster. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Unsere Stadt UmWelten besser machen". Gesucht werden Ideen, Projekte und Initiativen aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Bildung, die sich für Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit einsetzen.
Zur Bewerbung für den Umweltpreis 2016


Das Bild zur Altbausanierung.

Altbausanierung: Noch Geld im Fördertopf

Mit seinem Förderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung" unterstützt die Stadt Münster hochwertige Maßnahmen zur Dämmung von Altbauten. In Kombination mit anderen Förderungen können bis zu 15 Prozent der Kosten übernommen werden. Für 2016 sind noch Anträge möglich, der Fördertopf ist noch nicht ausgeschöpft.
Zum Förderprogramm Altbausanierung



Ein Bild von einer Kläranlagenführung. Foto: Tiefbauamt Münster

Sommerführungen über Kläranlagen

Spannende Ferienaktivität gefällig? Bei den Sommerführungen des Tiefbauamts Münster bietet sich eine tolle Gelegenheit, mal einen Blick hinter die Kulissen der städtischen Kläranlagen zu werfen. Erstmals sind die Führungen auf Jungforscher ab dem Grundschulalter zugeschnitten. Die Führungen finden immer mittwochs um 14 Uhr statt, eine vorherige Anmeldung ist notwendig.
Termine und Anmeldung


Ein Bild der Energieberaterinnen der kostenlosen Energieberatung

Kostenlose Energieberatung

Wenn die Bewohner eines Hauses den erzeugten Solarstrom selber nutzen, kann sich eine Photovoltaikanlage lohnen. Viel hängt dabei vom Zeitpunkt des Stromverbrauchs und von der richtigen Speichertechnik ab. Alle Informationen rund um das Thema Photovoltaik hält die Energieberatung am 25. Juli zwischen 9 und 16 Uhr im Stadthaus 3 am Albersloher Weg 33 bereit.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Das Bild eines Autostaus. Foto: hpgruesen / Pixabay

Nachhaltig in den Urlaub

Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Reiseplanungen laufen. Viele nutzen das Auto, um in den Urlaub zu fahren. Wer einige Grundsätze beachtet, reduziert den CO2-Ausstoß des Autos beträchtlich. So liegt der Verbrauch bei Tempo 100 fast um die Hälfte niedriger als bei Tempo 160. Das schont Klima und Geldbeutel. Weitere Hinweise halten wir in unseren Klimatipps bereit.
Klimatipps "Auto & Reisen"


Ein Bild zur Startberatung Energieeffizienz.

Startberatung Energieeffizienz

Ist das Beleuchtungssystem Energie sparend? Sind die Temperaturen und Laufzeiten der Klimaanlage richtig eingestellt? Im Rahmen der kostenlosen "Startberatung Energieeffizienz" zeigen spezialisierte Fachingenieure Unternehmen, die ihre Energiekosten dauerhaft senken wollen, empfehlenswerte Sparmaßnahmen und Fördermöglichkeiten auf. Jetzt bewerben!
Mehr zur Startberatung Energieeffizienz


Ein Bild von Lastenrad Lasse. Foto: Friederike Schernau

Lastenrad Lasse

Dank Münsters Lastenrad Lasse, das man sich über die Lasse-Webseite kostenlos ausleihen kann, benötigt niemand mehr unbedingt ein Auto, um größere oder schwere Dinge zu transportieren. Eine Buchung ist über die Webseite möglich. Sein Standort wechselt jeden Monat. Ab sofort steht es beim Friseur "Lockvogel" an der Neubrückenstraße.
Zur Lasse-Webseite


Ein Bild von der SuperBioMarkt AG.

Unternehmen engagieren sich in Münster

In Münsters Allianz für Klimaschutz engagieren sich bereits über 100 lokale Unternehmen und leisten mit freiwilligen betrieblichen Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Münster. In begleitenden Workshops lernen die Mitarbeiter, wie sie Klimaschutzziele aktive angehen und umsetzen können. 
Alle teilnehmenden Firmen im Überblick


Logo

Stromspar-Check der Caritas

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte: Die Caritas in Münster berät kostenlos Haushalte mit geringem Einkommen zum Energiesparen. Das schont den Geldbeutel, und es gibt Energiesparartikel im Wert von bis zu 70 Euro dazu. Auch einer neues Kühlgerät kann bezuschusst werden. Die Stromsparhelfer sind Langzeitarbeitslose, die zuvor geschult wurden.
Stromspar-Check der Caritas


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Birgit Wildt
Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, 48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-67 03
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Aktuelle Kampagnen

Das Logo der Energiewende Münster.

Klimaschutzkonzept 2020

Weitere Informationen zum Klimaschutzkonzept 2020 der Stadt Münster finden sie auf den Webseiten des Amts für Grünflächen und Umweltschutz.