Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich.

Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden. In einem ersten Schritt soll der CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 % sinken und die Erneuerbaren Energien einen Anteil von 20 % erreichen.

Seit April 2016 gehört Münster zum ausgewählten Kreis der "Masterplan-Kommunen 100 % Klimaschutz". Mit der Vision "Klimaschutz 2050" baut die Stadt ihre Bemühungen für ein klimafreundliches Münster der Zukunft systematisch weiter aus: Ziel ist es, den CO2-Ausstoß bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 95 % und den Endenergieverbrauch um 50 % zu senken. 

Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

Grafik

Auftakt Bürgerdialog Klimaschutz 2050

Mit der Themenwoche "Klimaschutz 2050" lädt die Stadt Münster ab Freitag, 31. März 2017, alle Bürgerinnen und Bürger zum Dialog ein, um gemeinsam mit ihnen Ideen und konkrete Projekte zur Umsetzung der Vision "Klimaschutz 2050" zu entwickeln. Als Gastredner bei der Auftaktveranstaltung konnte der renommierte Klimaforscher Prof. Dr. Stefan Rahmstorf gewonnen werden.
Weitere Infos zur Vision "Klimaschutz 2050"


Foto

Bilder: Eindrücke vom Expertenforum Klimaschutz 2050

Expertenforum Klimaschutz 2050

Bis zum Jahr 2050 sollen die CO2-Emissionen in Münster im Vergleich zu 1990 um 95 % und die eingesetzte Endenergie um 50 % sinken. Über die engagierte Zielformel "Klimaschutz 2050" diskutierten im Mühlenhof Münster am Mittwoch, 7. Dezember, 80 münsterische Fachleute aus allen Bereichen der energetischen Stadtentwicklung bei einem ersten Planungsworkshop.


Das Bild zur Altbausanierung.

Altbausanierung: Anträge für 2017

Mit dem Förderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung" unterstützt die Stadt Münster hochwertige Maßnahmen zur Dämmung von Altbauten. Ökologische Dämmstoffe werden extra gefördert. In Kombination mit anderen Förderungen können bis zu 15 Prozent der Kosten übernommen werden. 2017 wird das Programm nochmals aufgestockt. Anträge sind ab sofort möglich!
Zum Förderprogramm Altbausanierung



Bild

Aktion "Sauberes Münster"

39 Tonnen Müll sammelten die 11.700 Freiwilligen im letzten Jahr bei der Aktion "Sauberes Münster". 2017 findet der große Frühjahrsputz von Freitag, 31. März, bis Donnerstag, 6. April, statt. Gruppen, Vereine, Kitas, Schulen, Familien und alle anderen, die mit anpacken möchten, können sich ab sofort bis Freitag, 24. Februar, bei den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster anmelden.   
Zur Aktion "Sauberes Münster"


Foto

Heizung austauschen?

Wenn die Heizung in die Jahre kommt: Wann empfiehlt sich der Austausch der Heizung? Und welche Anlage eignet sich überhaupt für welches Haus? Bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale Münster am Montag, 30. Januar, im Stadthaus 3 am Albersloher Weg 33 können sich Interessenten über alle Fragen rund um das Thema Heizung informieren.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Ein Bild von verschiedenen Mobilitätsangeboten in Münster.

Klimafreundliche Mobilität

Münster wächst. Und mit der wachsenden Bevölkerung steigen auch die Anforderungen an das städtische Verkehrsnetz. "Münster fährt ab auf klimafreundliche Mobilität" nennt sich die neue Mobilitätskampagne des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung, die neue Ideen dafür liefert, wie man sich in Münster flexibel und klimaschonend fortbewegen kann.
Zur Webseite "Münster fährt ab"


Abbildung

Sonderseite Klimaschutz 2050

Ihr großes Engagement im Klimaschutz verstärkt die Stadt Münster in den kommenden Jahren noch einmal deutlich. Unter Einbezug von Bürgerschaft, Unternehmen und Institutionen soll Münster bis 2050 klimaneutral sein. Eine Sonderseite der Westfälischen Nachrichten stellt die Vision "Münster Klimaschutz 2050" und ihre Schwerpunkte Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien ausführlich vor.
WN-Sonderseite "Münster Klimaschutz 2050" (PDF, 376 KB)
- nicht barrierefrei


Thermografieaufnahme Foto: Verbraucherzentrale NRW

Sonderaktion Thermografie

Wärmebilder können sehr effektiv enthüllen, wo Haus oder Wohnung nicht gut gedämmt sind und Energie verloren geht. Im Rahmen einer befristeten Sonderaktion bietet die Verbraucherzentrale NRW bis Ende März ein Paket aus Thermografieaufnahme und einer Energieberatung an. Teilnehmen können private Haus- und Wohnungseigentümer, deren Gebäude sich in Münster befindet.
Zur Thermografie-Sonderaktion


Foto

Münster spart Müll

Abfallvermeidung steht im Mittelpunkt des Projekts "Münster spart Müll", das in diesem Jahr vom Umweltforum Münster durchgeführt wird. Mit regelmäßigen Aktionen, bei denen jede/r mitmachen kann, sollen Ideen und Lösungsansätze für das Müllproblem entwickelt werden. Eine erste Aktion im Februar 2017 widmet sich unter dem Motto "Experiment Gelber Sack" dem Plastik- und Verpackungsmüll.
Zur Facebook-Präsenz "Münster spart Müll"


Schriftzug 'Repair-Café'

Repair-Café

Was tun mit dem defekten Toaster, dem kaputten Stuhl oder beschädigtem Spielzeug? Reparieren! Eine Möglichkeit dazu bieten die in Münster regelmäßig stattfindenden Repair-Cafés im Jib an der Hafenstraße und im Ska-Treff an der Skagerrakstraße. Die nächsten Termine: Samstag, 21. Januar, um 14 Uhr im Ska-Treff und Dienstag, 24. Januar, um 15 Uhr im Jib.
Infos zum Repair-Café Münster


Ein Bild von der SuperBioMarkt AG.

Unternehmen engagieren sich in Münster

In Münsters Allianz für Klimaschutz engagieren sich bereits über 100 lokale Unternehmen und leisten mit freiwilligen betrieblichen Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Münster. In begleitenden Workshops lernen die Mitarbeiter, wie sie Klimaschutzziele aktiv angehen und umsetzen können. 
Alle teilnehmenden Firmen im Überblick


Logo

Stromspar-Check der Caritas

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte: Die Caritas in Münster berät kostenlos Haushalte mit geringem Einkommen zum Energiesparen. Das schont den Geldbeutel, und es gibt Energiesparartikel im Wert von bis zu 70 Euro dazu. Auch einer neues Kühlgerät kann bezuschusst werden. Die Stromsparhelfer sind Langzeitarbeitslose, die zuvor geschult wurden.
Stromspar-Check der Caritas


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Birgit Wildt
Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, 48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-67 03
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Aktuelle Kampagnen

Das Logo der Energiewende Münster.
Beispiele für Mobilität in Münster.

Klimaschutzkonzept 2020

Infos zum Klimaschutzkonzept 2020 der Stadt Münster auf der Webseite des Amts für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit: