Stadt Münster: Museum - Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

Veranstaltungen September 2016 bis Februar 2017
Veranstaltungsflyer (PDF, 798 KB) (nicht barrierefreies PDF)


Die Ecke eines Museumssaals mit einer gelb-blauen Zapfsäule und einem grauen VW-Käfer

Symbol des Wirtschaftswunders

Neujahrsempfang im Stadtmuseum - Ausstellungen schließen früher

Einen Rückblick auf das vergangene Jahr und Ausblicke auf die Zukunft der Geschichte gibt es beim Neujahrsempfang des Fördervereins des Stadtmuseums am Sonntag, 22. Januar, um 18 Uhr. Zur Vorbereitung des Empfangs schließen die Ausstellungen des Stadtmuseums an diesem Tag bereits um 16 Uhr. Auf dem Neujahrsempfang wird sich der ehemalige Chefhistoriker der Volkswagen AG, Dr. Manfred Grieger, mit einem spannenden Thema beschäftigen. "Markenartikel, Wahrheitsprodukt oder Identitätsstifter? Was Öffentlichkeit, Presse und Unternehmen von Geschichte wollen" lautet das Thema seines Vortrags. Eine Anmeldung für den Neujahrsempfang ist nicht notwendig. Der Eintritt ist frei.


Zwei Mädchen und zwei Jungen sitzen in einem Ausstellungsraum auf dem Boden und spielen mit Fotokarten

Geschichte entdecken

Kinderquiz zum "Neuen Münster"

In kaum einem Zeitabschnitt wurde in Münster so viel gebaut wie in den Jahren von 1950 bis 1965. Ob Theater oder Hauptbahnhof, Südviertel oder Coerde – dies zeigen die historischen und aktuellen Fotos der Ausstellung "Das neue Münster" im Stadtmuseum. Das interaktive Quiz "Volle Peilung!" bringt Kindern von 10 bis 13 Jahren die Entwicklung der Stadt in dieser Zeit näher. Das Ratespiel startet am Samstag, 28. Januar, um 15 Uhr im Museumsfoyer. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro pro Person.


Dunkelgrüne Medaille mit einem erhabenen Frauenkopf in Seitansicht, der vom Schriftzug "Annette von Droste Hülshoff" umrahmt wird

Medaille von Albert Mazzotti

220. Geburtstag von Annette von Droste-Hülshoff

Der Geburtstag von Annette von Droste-Hülshoff jährt sich 2017 zum 220. Mal. Ihr genaues Geburtsdatum ist heute umstritten, ihr Vater notierte den 10. Januar 1797 im Familienbuch. Zur Erinnerung an die große westfälische Dichterin zeigt das Stadtmuseum ab Dienstag, 10. Januar, zwei Neuerwerbungen. Zu den beiden Bildnissen gehört eine Bronzemedaille des münsterischen Bildhauers Albert Mazzotti aus den 1930er Jahren. Die Vitrine zu Ehren der Verfasserin von Gedichten wie "Der Knabe im Moor" oder der Novelle "Die Judenbuche" steht im Foyer des Stadtmuseums. Der Eintritt ist frei.


Hellblaues Brillenputztuch mit dem aufgedruckten Bild einer Jungenbüste und Papierverpackung mit Schleifchen

Praktisch und elegant

Artikel des Monats

Exklusiv im Stadtmuseum Münster: Vom 1. bis zum 31. Januar 2017 bieten wir ein Brillenputztuch mit dem Foto der "Büste eines Knaben" der münsterischen Bildhauerin Elisabet Ney zum Preis von 1,50 Euro statt 3 Euro an. Nur so lange der Vorrat reicht.
Besuchen Sie uns im Museumsshop an der Salzstraße. Sie finden spannende Bücher zu unseren Ausstellungen und so manches andere Produkt. Wir freuen uns auf Sie.


Button mit Scherenschnitt von Mimi und Mitri

Mimi & Mitri Club-Button

Mach mit im Mimi & Mitri Club!

Mit dem Mimi & Mitri Club können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren die Geschichte der Stadt Münster entdecken. Mitglieder des Fördervereins Stadtmuseum Münster e.V. bieten den Clubmitgliedern Workshops an, in denen spannende Objekte aus der Stadtgeschichte erforscht werden oder hinter die Kulissen des Museums geschaut wird. Die Kinder werden auch selbst kreativ, modellieren etwa ihre eigenen Stadtwappen oder stellen Drucke her. Clubmitglied kann man jederzeit werden, der Jahresbeitrag kostet 30 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es im Stadtmuseum.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtmuseum Münster
Salzstraße 28
D-48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-45 03
Fax 02 51/4 92-77 26

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertag 11 bis 18 Uhr,
Montag geschlossen,
besondere Öffnungszeiten im Zwinger

Sonderöffnungszeiten 2017

Zur Vorbereitung des Neujahrsempfangs schließt das Museum am Sonntag, 22. Januar, bereits um 16 Uhr.

An Neujahr (1. Januar) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Von Karfreitag bis Ostermontag (14. bis 17. April) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet; am Dienstag, 18. April, bleibt hingegen geschlossen. Das Museum ist auch am Tag der Arbeit (1. Mai) geschlossen. An Christi Himmelfahrt (25. Mai) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag (4. und 5. Juni) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet, am Dienstag nach Pfingsten (6. Juni) ist geschlossen. Auch an Fronleichnam (15. Juni) ist geschlossen.

Am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet, am darauffolgenden Tag (4. Oktober) bleibt geschlossen. Am Reformationstag (31. Oktober) und an Allerheiligen (1. November) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An Heiligabend und am ersten Weihnachtstag (24. und 25. Dezember) ist geschlossen, am zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An Silvester (31. Dezember) bleibt das Museum geschlossen, an Neujahr (1. Januar 2018) ist hingegen geöffnet.

Rollstuhlgerechte Einrichtung

Der Eintritt ist frei.