Stadt Münster: Museum - Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

Veranstaltungen März bis August 2017
Veranstaltungsflyer (PDF, 747 KB) (nicht barrierefreies PDF)


Ein Mann im Anzug und eine Frau in Kostüm stehen nebeneinander und halten ein großformatiges Buch in die Kamera

Spannende Lektüre, Foto: Markus Bomholt

Förderverein ermöglicht neuen Modellkatalog

Im Stadtmuseum wurde am Dienstagabend der komplett überarbeitete Katalog "Münster im Modell" vorgestellt. Die vom Förderverein des Stadtmuseums finanzierte Publikation beschreibt mit vielen Abbildungen und lesenswerten Texten die beliebten Modelle des Museums zur Geschichte der Stadt Münster. Der neue Katalog ist Jochen Herwig gewidmet, der nach 22 Jahren als Vorsitzender des Fördervereins Stadtmuseum Münster e. V. verabschiedet wurde. Mit ihm hörte auch  Geschäftsführer Dr. Carsten Wilken auf. Zu ihren Nachfolgern wählte der Förderverein Dr. Mathias Kleuker als Vorsitzenden und Marcus Herkenhoff als Geschäftsführer; Thomas Jakoby wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt. Der Modellkatalog ist ab sofort für 9,80 Euro im Shop des Stadtmuseums erhältlich.


Schwarz-weiß-Foto einer breiten autofreien Straße, auf der Fußgänger spazieren gehen

Gemütlicher Spaziergang

Führung durch die Ausstellung "Das neue Münster"

Die sogenannte Umgehungsstraße von der Weseler bis zur Warendorfer Straße zählte zu den wichtigsten münsterischen Verkehrsprojekten der Nachkriegszeit. Die Inbetriebnahme der fertiggestellten Straße verzögerte sich allerdings und so konnte man im März 1960 auf dem Teilstück bis zur Hammer Straße noch gemütlich spazieren gehen. Diese Aufnahme und rund 150 weitere historische Fotografien zeigen in der Ausstellung "Das neue Münster" die Entwicklung der Stadt in den Jahren 1950 bis 1965. Das Stadtmuseum bietet am Samstag, 25. März, um 16 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung. Die Kosten betragen pro Person 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, Treffpunkt ist das Museumsfoyer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich


Fünf Polaroidfotos mit Partymotiven, die durch Schrift, Zigarettenspuren und ähnlichem verändert wurden

Foto: Johanna Kurpat

Fotoausstellung von Johanna Kurpat endet

Die Party ist bald vorbei: Nur noch bis Sonntag, 26. März, ist die Fotoausstellung von Johanna Kurpat im Stadtmuseum zu sehen. Ihre fünf Aufnahmen aus der Serie "Polaroids erleben die Party mit" fangen die Stimmung einer durchfeierten Nacht auf besondere Weise ein. Mit einer Sofortbildkamera fotografierte die junge Mediendesignerin Partygäste und verteilte die Schnappschüsse an verschiedenen Orten in der Kneipe. Die Menschen in Feierlaune hinterließen ihre Spuren auf den Polaroids. Die Ergebnisse hielt Kurpat in Bildern mit hoher Auflösung fest. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.


Spruchband mit Aufschrift "Biafra noch können wir helfen" neben einem Informationsstand in der Fußgängerzone

Wurzeln der Eine-Welt-Bewegung

Das Stadtmuseum sucht Fotos aus dem Jahr 1968

Bilder von hungernden Kindern im Biafra-Krieg schockierten 1968 die Öffentlichkeit. In Münster wie im ganzen Land fanden Demonstrationen gegen den blutigen Krieg in Afrika statt, auch Spenden und Hilfsgüter wurden gesammelt. Diese und weitere Aufnahmen aus dem Jahr 1968 wird das Stadtmuseum demnächst in seiner beliebten Ausstellungsreihe "Vor 50 Jahren" zeigen. Anders als bei anderen Jahrgängen weist die Foto-Sammlung des Stadtmuseums für 1968 größere Lücken auf. Das Museum sucht deshalb Fotografien aus Münster aus diesem Jahr. Ob kleine Aktion oder große Demo, ob öffentliche Veranstaltung oder typisches privates Ereignis: Wer solche Fotos besitzt und sie für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchte, kann sich bei Dr. Anja Schäfers im Stadtmuseum melden (Telefon 4 92-45 13).


Großer roter Einkaufsbeutel mit einem weißen Münster-Motiv und ein kleines Täschchen zum Aufbewahren des zusammengefalteten Beutels

Schont die Umwelt

Artikel des Monats

Exklusiv im Stadtmuseum Münster: Wenn Sie Umweltbewusstsein und Lokalpatriotismus verbinden möchten, kommen Sie in den Museumsshop. Nur hier finden Sie die LOQI Tasche Urban Münster für 8,90 Euro. Nur so lange der Vorrat reicht.

Besuchen Sie uns im Museumsshop an der Salzstraße. Sie finden spannende Bücher zu unseren Ausstellungen und so manches andere Produkt. Wir freuen uns auf Sie.


Button mit Scherenschnitt von Mimi und Mitri

Mimi & Mitri Club-Button

Mach mit im Mimi & Mitri Club!

Mit dem Mimi & Mitri Club können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren die Geschichte der Stadt Münster entdecken. Mitglieder des Fördervereins Stadtmuseum Münster e.V. bieten den Clubmitgliedern Workshops an, in denen spannende Objekte aus der Stadtgeschichte erforscht werden oder hinter die Kulissen des Museums geschaut wird. Die Kinder werden auch selbst kreativ, modellieren etwa ihre eigenen Stadtwappen oder stellen Drucke her. Clubmitglied kann man jederzeit werden, der Jahresbeitrag kostet 30 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es im Stadtmuseum.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtmuseum Münster
Salzstraße 28
D-48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-45 03
Fax 02 51/4 92-77 26

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertag 11 bis 18 Uhr,
Montag geschlossen,
besondere Öffnungszeiten im Zwinger

Sonderöffnungszeiten 2017

Karfreitag bis Ostermontag (14.–17. April): 11 bis 18 Uhr; Dienstag nach Ostern (18. April): geschlossen

Tag der Arbeit (1. Mai): geschlossen

Christi Himmelfahrt (25. Mai): 11 bis 18 Uhr

Pfingstsonntag und -montag (4.–5. Juni): 11 bis 18 Uhr; Dienstag nach Pfingsten (6. Juni): geschlossen

Fronleichnam (15. Juni): geschlossen

Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober): 11 bis 18 Uhr geöffnet; Dienstag danach (4. Oktober): geschlossen

Reformationstag (31. Oktober) und Allerheiligen (1. November): 11 bis 18 Uhr

Heiligabend und Erster Weihnachtstag (24.–25. Dezember): geschlossen; Zweiter Weihnachtstag (26. Dezember): 11 bis 18 Uhr

Silvester (31. Dezember): geschlossen; Neujahr (1. Januar 2018): 11 bis 18 Uhr

Rollstuhlgerechte Einrichtung

Der Eintritt ist frei.