Stadt Münster: Museum - Ausstellungen

Seiteninhalt

Ausstellungen

Alte holzere Kinderwiege mit einer kostbar gekleideten Babypuppe

Historische Wiege

Neapolitanische Weihnachtskrippe und Johanneswiege von 1630

18. November 2016 bis 8. Januar 2017

In der Advents- und Weihnachtszeit zeigt das Stadtmuseum wieder die prachtvolle Krippe aus Neapel. Die über 250 Jahre alten Figuren der Krippe sind aufwändig gekleidet und in mehreren, detailreichen Szenen aufgestellt. Noch älter ist indes die Johanneswiege aus dem Jahr 1630, die ebenfalls präsentiert wird. Die kleine hölzerne Wiege mit einer Säuglingspuppe des heiligen Johannes stand einst im münsterischen Armenhaus Elisabeth zur Aa und durfte gegen eine Spende gewiegt werden.
Details zur Ausstellung


Foto von Lambertikirche mit fast fertigem Gerüst des Daches

Die Lambertikirche 1953

Das neue Münster – Münster in Fotos von 1950 bis 1965

1. November 2016 bis 30. April 2017

Nach der weitgehenden Zerstörung im Zweiten Weltkrieg entstand in den 1950er und 1960er Jahren ein neues Münster. Beim Wiederaufbau beschritt die Stadt einen Mittelweg zwischen Tradition und Moderne. Der Grundriss der Altstadt blieb überwiegend bestehen, und Neubauten orientierten sich an erhaltenen Gebäuden. Ob Fürstenberghaus, Bundesbahndirektion oder Theater – gleichzeitig entstanden viele neue Bauten für Schulen, Universität, Verwaltung, Handel und Kultur, die das Gesicht Münsters veränderten. Rund 150 historische Fotos zeigen den enormen Wandel des Stadtbilds in den Jahren 1950 bis 1965.
Details zur Ausstellung


 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtmuseum Münster
Salzstraße 28
D-48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-45 03
Fax 02 51/4 92-77 26

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertag 11 bis 18 Uhr,
Montag geschlossen,
besondere Öffnungszeiten im Zwinger

Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen werden unter Aktuell bekannt gegeben.

Rollstuhlgerechte Einrichtung

Der Eintritt ist frei.