Stadt Münster: Museum - Ausstellungen

Seiteninhalt

Ausstellungen

Postermotiv der Jubiläumsausstellung mit sechs Fotografien

vergrößern Jubiläumsmotiv der Friedrich-Hundt-Gesellschaft

Künstlerische Fotografie für Münster – Ein Vierteljahrhundert FHG

29. April bis 12. Juni 2016

Seit 25 Jahren bietet die Friedrich-Hundt-Gesellschaft (FHG) im Stadtmuseum Münster der künstlerischen Fotografie ein eigenes Forum. Sie zeigte in über 75 Ausstellungen etablierte nationale und internationale Fotografinnen und Fotografen sowie junger Nachwuchstalente. Die kleine Jubiläumsausstellung präsentiert die Werke von zwanzig Künstlerinnen und Künstlern aus ihren damaligen Schauen und gibt einen Einblick in die Arbeit der Gesellschaft. Zu sehen sind unter anderem Fotografien von Ralf Emmerich, Pesi Girsch, Hans Hansen, Barbara Klemm, Frank Kunert, Young Kyun Lim, Stefan Moses, Maziar Moradi, Annet van der Voort und Thomas Wrede.
Details zur Ausstellung


Farbige Zeichnung von Nordeuropa aus der Vogelperspektive mit Münster als Mittelpunkt

vergrößern Autonome Republik Münster

BURKH – Die Karikaturen von Burkhard Fritsche für Knipperdolling und Stadtblatt (1976–1994)

22. April bis 24. Juli 2016

Die Karriere des in ganz Deutschland bekannten Karikaturisten Burkhard Fritsche begann in Münster. Seine stets mit BURKH signierten Zeichnungen erschienen von 1976 bis 1994 zunächst im linksalternativen "Knipperdolling", anschließend im Nachfolgermagazin "Stadtblatt". Mit Biss und unverwechselbarem Strich kommentierte er lokale und überregionale Themen aus Politik und Gesellschaft, Kultur und Sport. Über 100 Karikaturen aus dieser Zeit zeigen, dass nichts und niemand vor der spitzen Feder des Zeichners sicher ist.
Details zur Ausstellung


Viele Reisebusse und PKW stehen auf dem Aegidiiparkplatz in der münsterischen Innenstadt

vergrößern Blick über den Aegidiiparkplatz zum Dom, Foto: Westfälische Nachrichten / Rudolf Krause

Vor 50 Jahren - Münster 1966

4. Dezember 2015 bis 4. Dezember 2016

Die Parkplatznot in der münsterischen Innenstadt oder knapper Wohnraum für Studierende ­ – einige der Probleme Münsters vor fünfzig Jahren kommen uns auch heute noch sehr bekannt vor. Andere Ereignisse des Jahres 1966 scheinen hingegen weniger vertraut: die letzte Einschulung im Frühjahr oder die geometrischen Muster der damals populären Kunstrichtung Op-Art. Die Ausstellung "Vor 50 Jahren ­– Münster 1966" lässt die damalige Zeit wieder lebendig werden. Rund achtzig Aufnahmen der Pressefotografen Willi Hänscheid und Rudolf Krause zeigen wichtige Ereignisse in Münster ebenso wie den Alltag der münsterischen Bevölkerung.
Details zur Ausstellung


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Stadtmuseum Münster
Salzstraße 28
D-48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-45 03
Fax 02 51/4 92-77 26

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertag 11 bis 18 Uhr,
Montag geschlossen,
besondere Öffnungszeiten im Zwinger

Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen werden unter Aktuell bekannt gegeben.

Rollstuhlgerechte Einrichtung

Der Eintritt ist frei.