a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Brennwerttechnik

Die Brennwerttechnik ist eine moderne Technologie f√ľr das Verbrennen von Erd√∂l und Erdgas. Brennwertkessel k√∂nnen zu Heizzwecken und zur Brauchwassererw√§rmung genutzt werden. Der Begriff "Brennwert" bezeichnet die gesamte W√§rmemenge, die bei der Verbrennung entsteht, also auch die im Wasserdampf gebundene W√§rme. Der so genannte Heizwert ist der Brennwert abz√ľglich der Kondensationsw√§rme des Wasserdampfes. Bei Gas macht diese Kondensationsw√§rme 11 Prozent, bei √Ėl 6 Prozent aus.
Bei herk√∂mmlichen Heizkesseln werden die Abgase mit Temperaturen von √ľber 150 Grad Celsius in den Schornstein abgeleitet. Brennwertkessel sind in der Lage, den Abgasen √ľber einen zweiten W√§rmetauscher einen gro√üen Teil ihrer W√§rme zu entziehen und f√ľr den Heizkreislauf nutzbar zu machen. Dabei wird auch der Wasserdampf, der als Verbrennungsprodukt in den Abgasen enthalten ist, so weit abgek√ľhlt, dass er kondensiert und dabei W√§rme (die Kondensationsw√§rme) freisetzt. Zusammen mit dem Wasserdampf kondensieren auch Schadstoffe und gelangen somit nicht in die Abluft. Sie bilden mit dem Wasser ein schwachsaures Kondensat, das von Gas-Anlagen unter 25 kW in M√ľnster direkt in den Schmutzwasserkanal eingeleitet werden darf.

Einleitung des Kondensats:

Amt f√ľr Mobilit√§t und Tiefbau
www.stadt-muenster.de/tiefbauamt/startseite.html
Betrieb von Entwässerungsanlagen
Albersloher Weg 33
48155 M√ľnster
Tel. 4 92-69 73
tiefbauamt@stadt-muenster.de