Das Tiefbauamt und seine Aufgaben

Wir im Tiefbauamt sind für die öffentlichen Verkehrsflächen und –anlagen und für das Ableiten und Reinigen des Abwassers verantwortlich. Mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir ein wichtiger Dienstleister in Münster. Verglichen mit anderen Städten sind die öffentlichen Verkehrsflächen und die Abwasseranlagen in Münster in einem guten Zustand. Es ist unsere Aufgabe, das uns anvertraute Anlagevermögen - übrigens rund die Hälfte des gesamtstädtischen Vermögens - gut zu erhalten - wirtschaftlich, bürgerfreundlich, zukunftsfähig und umweltorientiert.



Das Tiefbauamt arbeitet darüber hinaus an Projekten mit großer Bedeutung für Münster. Das sind aktuell die Umnutzung der York-Kaserne und der Oxford-Kaserne und der Umbau des Verkehrsknotenpunktes "Spinne" in Münster-Süd. Auch an Projekten Dritter sind wir beteiligt: Dazu gehören der neue Bahnhof, die neue Umgehungsstraße B 51 und der Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals.
Außerdem ist die Aufarbeitung des Extremregens vom 28. Juli 2014 nach wie vor ein Arbeitsschwerpunkt.


Aktuell

Foto

Baumaßnahme Canisiusgraben

Canisiusgraben wird ökologisch verbessert

Nach dem Starkregen vom Sommer 2014 haben die Fachleute der Stadtverwaltung Möglichkeiten zur Verbesserung der allgemeinen Situation in Münster wie auch der individuellen Lage der Anwohner gesucht. Ein Projekt des Tiefbauamtes, neben vielen anderen, ist die ökologische Verbesserung des Canisiusgrabens am Übergang des „neuen“ Aasees zur bereits renaturierten Aa. Die Arbeiten beginnen in diesen Tagen.



Grafik

Intelligente Straßenbeleuchtung im Test

In Wolbeck werden jetzt auf dem Fuß- und Radweg Petersdamm zwei unterschiedliche Systeme für Straßenleuchten getestet. Die Beleuchtung mit Infrarot- und mit Radartechnologie bringt nur dann volle Intensität, wenn der Weg von Fußgängern oder Radfahrern benutzt wird, weil sie wie bei einem Bewegungsmelder die intensive Beleuchtung anfordern. Für die Bewertung der Systeme sind Sie gefragt!



Foto

Baumaßnahme Düesbergweg

Düesbergweg jetzt Einbahnstraße bis Hammer Straße

Die Baustelle am Düesbergweg erreicht die Hammer Straße. Dort werden nun neue Strom- und Gasleitungen an die vorhandenen Leitungen angebunden. Um diese Arbeiten ausführen zu können, stellt das Tiefbauamt an der Einmündung Düesbergweg / Hammer Straße eine provisorische Ampelanlage auf. Die Aktivierung der Ampelanlage ist für Freitagvormittag (11. November) vorgesehen. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Behinderungen einstellen.



Foto

Ampelanlage an der Albert-Schweitzer-Straße

50 Ampel-Anlagen werden ausgetauscht

Für eine Serie von Ampeln aus den 80er Jahren gibt es seit Ende 2014 keine Ersatzteile mehr, die Steuergeräte können nicht mehr repariert werden. Das Tiefbauamt beginnt nun mit dem Austausch der Auslaufmodelle und modernisiert nach und nach 50 Ampelanlagen im Stadtgebiet. Begonnen wurde in dieser Woche mit der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße / Roxeler Straße, die als Unfallschwerpunkt gilt.



Umgang mit Regenwasser

Gemeinsam mit dem Tiefbauamt der Stadt und der FH Münster wird die Universität Freiburg 4000 Münsteranerinnen und Münsteraner zu ihrem Umgang mit Regenwasser befragen: Nutzen sie "nur" die Kanalisation oder wässern sie ihren Garten mit Regenwasser? Wer besitzt ein begrüntes Dach, das auch einen guten Teil Regenwasser aufnimmt? In ausgewählten Stadtteilen werden ab 24. August die gedruckten Fragebögen in die Briefkästen der Haushalte verteilt.



Altes Quartier wird frisch gemacht: erster Bauabschnitt beendet

In Mauritz-Ost sind die Kanäle und Versorgungsleitungen im Peter-Rosegger-Weg und Franz-Grillparzer-Weg erneuert worden und liegen unter einer provisorischen Straßendecke. Sie sind jetzt so angelegt, dass das Regenrückhaltebecken unter der Grünfläche am Franz-Grillparzer-Weg Platz findet. Der Bau des Beckens begann im Januar 2016 und soll bis August 2016 fertiggestellt sein.
Zurzeit werden im Ludwig-Anzengruber-Weg die Versorgungsleitungen erneuert, anschließend beginnt der Kanalbau. Nach Beendigung dieser Arbeiten wird die Straße sowohl im Ludwig-Anzengruber-Weg wie auch im Peter-Rosegger-Weg erneuert. Bis Juni 2017 sollen die neuen Straßen wieder befahrbar sein. Ab 2017 werden dann die Kanal- und Straßenbauarbeiten sowie die Erneuerung im nördlichen Teil des Peter-Rosegger-Weges, im Brentanoweg sowie im Heinrich-Lersch-Weg erfolgen.



Adresse

Tiefbauamt Münster
Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-66 01
Fax 02 51/4 92-77 35

Ansprechpartner für Baustellen:
Ludger Niehoff
Tel. 02 51/4 92-66 66



Signet der AöW
Signet