Stadt Münster: Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit - Friedhof Angelmodde - Homannstraße

Seiteninhalt

Städtische Friedhöfe

Friedhof Angelmodde - Homannstraße

Foto

Bildergalerie

Der Friedhof an der Homannstraße wurde 1958 für die damalige Gemeinde Angelmodde angelegt. Im Laufe der Zeit wurde er deutlich erweitert. Heute befinden sich hier rund 2.500 Gräber. Der ältere Teil ist gut an dem ausgeprägten Baum- und Strauchbestand zu erkennen. Im Rahmen der Erweiterung wurde ein ehemaliger Kirchweg integriert, er trennt den alten vom jüngeren Teil.

Ein besonderes Merkmal des Friedhofs ist das Anfang der 1970er-Jahre vom Bildhauer Hubert Janning errichtete Kriegerdenkmal, das an die im 2. Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Angelmodde erinnert.

Grabstätten

Auf dem Friedhof Angelmodde - Homannstraße stehen folgende Grabarten zur Auswahl:



Erreichbarkeit

Bus-Linie 8: Haltstelle Homannstraße
Ein öffentlicher Parkplatz und Fahrradständer befinden sich an der Homannstraße nahe der Feierhalle.
Außer dem Haupteinang an der Feierhalle gibt es noch einen Eingang vom Parkplatz zum westlich angelegten neueren Friedhofsteil und einen Fußweg im Süden zum Stadtteil Angelmodde West.

Der Friedhof ist täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet.


Friedhöfe

 

Zusatzinfos

Kontakt

Friedhofsverwaltung
Tel. 0 25 04/93 22-0
Fax 0 25 04/93 22-19
friedhoefe@stadt-muenster.de

Beerdigungen anmelden
Tel. 0 25 04/93 22-13

Öffnungszeiten
Mo bis Do 8 bis 16 Uhr
Do 16 bis 18 Uhr nach Vereinbarung
Fr 8 bis 14 Uhr
 

Lage, Plan

Homannstraße 58 
48167 Münster