Stadt Münster: Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit - Ökoprofit

Seiteninhalt

Wirtschaft und Umwelt

Ökoprofit

Logo

ÖKOPROFIT steht für Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik. Es ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Kommune, der örtlichen Wirtschaft und weiteren regionalen und überregionalen Partnern. Das Konzept von ÖKOPROFIT wurde in Graz entwickelt. In München wurde es 1998 auf deutsche Verhältnisse angepasst und mittlerweile beteiligen sich über 2.800 Unternehmen in über 100 Kommunen an diesem zukunftsweisenden Projekt.

Die Erfolgsbilanzen aus München und anderen Städten überzeugten die Stadt Münster schnell, ÖKOPROFIT auch in Münster durchzuführen und so den Dialog mit kleinen und mittleren Betrieben voranzutreiben sowie den Wirtschaftsstandort Münster zu stärken. In Münster wird das Beratungsprojekt unterstützt von den Kooperationspartnern Wirtschaftsförderung Münster, Handwerkskammer Münster, Effizienz-Agentur NRW und EnergieAgentur NRW. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.
Seit 2001 wurden neun Projektdurchgänge mit 103 Unternehmen erfolgreich durchgeführt. Beispiele für eine positive Projektbilanz zeigen nachfolgende Zitate:

"Jeder trägt die Verantwortung für die Umwelt – dieses Bewusstsein wollen wir in unserem Unternehmen weitergeben und leben. Die Teilnahme bei Ökoprofit und der Allianz für Klimaschutz Münster hat uns durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Unternehmen Ideen geliefert und dabei unterstützt, konkrete Maßnahmen durchzuführen." (SELECTRIC Nachrichten-Systeme GmbH, Martin Böhler)

"Für uns hat sich die Teilnahme an ÖKOPROFIT doppelt gelohnt: Unsere Energiebilanz hat sich verbessert und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liefern selber neue Ideen, deren Umsetzung alle unterstützen. So wird ÖKOPROFIT in der WL BANK wirklich gelebt." (DZ HYP, Melanie Schnieder)

"Als Druckunternehmen, dessen Hauptarbeitsmaterial Papier aus den Wäldern der Erde stammt, ist es uns wichtig , unseren Beitrag zu einem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt zu leisten. Ökoprofit hat uns die Chance gegeben, unsere eigenen Bemühungen zu bündeln und mit professioneller Hilfe auf Sinnhaftigkeit zu durchleuchten. Wir erzielten Einsparungen in den Bereichen Strom und Wärme, die sowohl der Umwelt zugutekommen, als auch unsere Kosten senken." (Thiekötter Druck GmbH & Co. KG, Daniel Thiekötter)

Weitere Erfahrungen und Ergebnisse werden in den jeweiligen Abschlussbroschüren dargestellt, eine Kurzfassung ist in der nachfogenden Projektbeschreibung zusammengefasst.



Ökoprofit Münster:
Die 11. Runde ist im Mai 2019 gestartet

Seit Mai 2019 stellen nun 10 weitere Unternehmen ihren Betrieb auf den ökologischen Prüfstand. Erstmalig wird das Projekt als regionales Projekt mit Unternehmen aus dem Kreis Warendorf durchgeführt. Die teilnehmenden Unternehmen sind:

  • Bauhof der Stadt Beckum
  • Equi Valent (Telgte)
  • Genossenschaftliche Berufskolleg (Geno-Kolleg, Münster)
  • Getränke Dreyer (Münster)
  • Haus Walstedde (Drensteinfurt)
  • Lapstore (Münster)
  • Lohmann Systemtechnik (Ennigerloh)
  • Papst-Johannes-Schule (Münster)
  • Ratiodata GmbH (Münster)
  • Weicon GmbH & Co. KG (Münster)

"Die Zusammensetzung dieser neuen Ökoprofit-Gruppe verspricht einen interessanten Austausch von Wissen und Konzepten für den betrieblichen Umweltschutz und für den Klimaschutz in der Region" freut sich Projektleiterin Uschi Sander zum Start bei der Auftaktverstaltung. 



 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Albersloher Weg 450
York-Kaserne, Gebäude 12 und 14
Postanschrift: 48127 Münster

Tel. 02 51/ 4 92-67 01
Fax 02 51/ 4 92-77 37
umwelt@stadt-muenster.de
 

Ansprechpartnerin

Uschi Sander
Tel. 02 51/4 92-67 61
sander@stadt-muenster.de