Stadt Münster: Villa ten Hompel - Dauerausstellung

Seiteninhalt

Geschichtsort

Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen"

Foto

Blick in die Ausstellungsräume

Die neue Ausstellung erzählt in Anlehnung an die Hausgeschichte von den Verbrechen der Ordnungspolizei im Zweiten Weltkrieg und Versuchen der Aufarbeitung in der Nachkriegszeit:

Thematisiert werden die enorme Dimension der Beteiligung der uniformierten Polizei am Zweiten Weltkrieg und an den Genoziden gegenüber Juden sowie Sinti und Roma, die öffentliche und personelle Entnazifizierung und Kontinuitäten nach 1945, die juristische Aufarbeitung des NS-Unrechts sowie der bürokratische Versuch einer "Wiedergutmachung" der Bundesrepublik gegenüber ehemals Verfolgten.


Foto

Das Ausstellungsteam

Konzeption und Umsetzung

Von September 2012 bis März 2015 erarbeitete das wissenschaftliche Team - unterstützt von freiberuflichen Kolleginnen und Kollegen - die Konzeption der neuen Dauerausstellung. Dafür recherchierten sie in deutschen und internationalen Archiven (von Amsterdam über London bis Moskau) sowie in privaten Sammlungen und befragten Zeitzeugen.

Die unterschiedlichen Themenbereiche der Ausstellung werden durch Biografien miteinander verbunden. Lebenswege von Verfolgten wie von Tätern lassen sich durch die Ausstellung hindurch nachvollziehen und werden durch Medienstationen und eine App vertieft. Ein Schwerpunkt liegt auf der Darstellung von Handlungsräumen der Akteure. Durch die Darstellung unterschiedlicher Perspektiven von Tätern, Verfolgten und Zuschauern sind die Gäste eingeladen, aus der Geschichte heraus Haltungen zu Gegenwart und Zukunft einzunehmen und zu diskutieren.



Finanzielle Unterstützung

Die Ausstellung wurde nur durch finanzielle Unterstützung möglich. Wir danken folgenden Institutionen für erhebliche finanzielle Zuwendungen:

  • Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW - Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen
  • Stadt Münster
  • Sparkasse Münsterland-Ost
  • Förderverein Geschichtsort Villa ten Hompel e. V.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wir rufen Sie gerne zurück.

Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel), sowie den Linien 2, 10 (Haltestelle: Hohenzollernring / Finanzgericht) und 4 (Haltestelle: Elisabeth-Ney-Straße)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Neuigkeiten der Villa ten Hompel gibt's auch bei Facebook