Stadt Münster: Villa ten Hompel - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen auf der Homepage der Villa ten Hompel!

Der heutige Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster – ehemalige Fabrikantenvilla, Sitz der Ordnungspolizei im Nationalsozialismus, Ort der Entnazifizierung und Dezernat für Wiedergutmachung im Nachkriegsdeutschland – bietet heute Raum für die Auseinandersetzung mit geschichtlichen und aktuellen Themen zwischen Erinnerungskultur und Demokratieförderung am historischen Ort.


Aktuelle Meldungen

Führung durch die Dauerausstellung

(15.5.2016) Mitarbeitende des Geschichtsorts Villa ten Hompel bieten am Sonntag, 29.5.2015, eine öffentliche Führung durch die 2015 eröffnete Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen" an. Der Eintritt ist kostenlos, die Führung beginnt um 15 Uhr.
Weitere Informationen zur Führung


Foto Auszug aus dem Buchcover von Prof. Großbölting

Der verlorene Himmel

(22.5.2016) Prof. Dr. Thomas Großbölting zeichnet in seinem Vortrag mit anschließender Diskussion im Format der "Mittwochsgespräche" am 1. Juni 2016 in der Villa ten Hompel den Wandel von Religionen und Religiösität im geteilten Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg nach. Grundlage ist seine Untersuchung "der verlorene Himmel", die mittlerweile als Standardwerk der Religionsgeschichte gilt.
Weitere Informationen zum Mittwochsgespräch


Foto Das Lagertor des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau

Das Erinnern: Die Wurzel der Wachsamkeit - Eine Exkursion nach Auschwitz

(10.5.2016) Heike Epp leistet ein freiwilliges soziales Jahr in der Villa ten Hompel. Jetzt hat sie die Mettinger Kardinal-von-Galen-Realschule bei der Exkursion nach Polen und dem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau begleitet. Hier berichtet sie nun von den Eindrücken und Erfahrungen, die die Gedenkstättenfahrt hinterlässt. Zum Bericht


Foto Präsentation des neuen Sammelbandes

Neuer Beitrag zur Bildungsarbeit mit Polizisten in internationalem Sammelband

(28.4.2016) In Hamburg präsentierte die KZ-Gedenkstätte Neuengamme vor mehr als 150 Zuhörern den neuen internationalen Sammelband „Nationalsozialistische Täterschaften. Nachwirkungen in Gesellschaft und Familie“. Der Beitrag zur Bildungsarbeit mit Polizistinnen und Polizisten und deren kritische Auseinandersetzung mit Täterschaft stammt von Villa-Mitarbeiter Thomas Köhler. Weitere Informationen zum Sammelband


Foto Thomas Köhler (3.v.r.) vertritt die Villa auf internationalem Podium

Villa ten Hompel bei deutsch-niederländischer Konferenz

(8.3.2016) Dr. Christoph Spieker und Thomas Köhler waren auf Einladung des Duitsland-Instituts Amsterdam und der Landeszentrale für politische Bildung NRW Referenten bei der binationalen Konferenz „Freiheit und Demokratie lernen. Burgerschapsvorming und politische Bildung in Deutschland und den Niederlanden“ in Düsseldorf in der Villa Horion. Details zu den zwei Vorträgen


Foto Vorbereitung auf den Weltjugendtag in Krakau

"Obok" - "Tür an Tür" mit dem Nachbarn Freundschaft schließen

(8.3.2016) Das deutsch-polnische Verhältnis war politisch schon entspannter, die Geschichte der Länder oft leidvoll: Doch katholische Weltjugendtagsfahrer blicken in Workshops der Villa ten Hompel und des Bistums Münster voller Vorfreude auf Krakau im Sommer. Eindrücke vom Vorbereitungstreffen


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wir rufen Sie gerne zurück.

Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit den Linien 2, 10 (Haltestelle: Hohenzollernring / Finanzgericht) und 7 (Haltestelle: Elisabet-Ney-Straße)