Stadt Münster: Villa ten Hompel - Veranstaltungen

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Gespräche, Lesungen, Seminare,...

Foto

Der Geschichtsort bietet ein breites Programm

Hier finden Sie eine Übersicht über die Veranstaltungen der Villa ten Hompel in den nächsten Monaten. Wenn nicht anders angegeben, ist der Eintritt frei. Spenden an den Förderverein der "Villa" sind willkommen!

Veranstaltungsort ist in der Regel der Geschichtsort am Kaiser-Wilhelm-Ring 28, andere Orte sind jeweils angegeben.


Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2017

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern freuen wir uns, Sie im ersten Halbjahr 2017 bei unseren Veranstaltungsreihen begrüßen zu können!

Bei den akademischen „Mittwochsgesprächen“ steht das Thema Gewaltgeschichte und Konsequenzen hieraus heute im Fokus, u.a. wird der bekannte Sozialphilosoph Prof. Dr. Hans Joas die Entwicklung der Menschenrechte als „westliche“ Idee kritisch hinterfragen und Prof. Jörg Baberowski sein neues Buch über „Räume der Gewalt“ vorstellen.

Bei unseren erinnerungskulturellen „Vorträgen und Lesungen am Donnerstag“ freuen wir uns u.a. auf den Besuch von Deborah Feldman mit ihrem internationalen Bestseller „Unorthodox“ und ihr neues Buch Überbitten über ihren Ausstieg aus einer New Yorker ultraorthodoxen Sekte, ihre jüdischen Wurzeln in Europa und ihr neues Leben in Berlin und auf die Lesung des ARD-Korrespondenten Jörg Armbruster aus seinem neuen Buch über deutsche Emigranten in Israel.

In Kooperation mit der Justizakademie Recklinghausen präsentieren wir deren neue Wanderausstellung „Justiz und NS-Verbrechen“ im Landgericht Münster, die das enorme Ausmaß der Einbindung des Justizwesens in die Verbrechen des Nationalsozialismus offenlegt und sich kritisch mit personellen Kontinuitäten über 1945 hinaus beschäftigt. Mit Prof. Norbert Frei wird einer der renommiertesten deutschen Zeithistoriker die Ausstellung mit seinem Vortrag über das Urteil von Nürnberg 1945 und die Folgen eröffnen.

Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen unsere Reihe „Junge Wissenschaft“, bei der Absolvent/innen universitären Abschlussarbeiten und Projekte  zu den Themenfeldern Nationalsozialismus und Rechtsextremismus vorstellen und diskutieren.

Jeweils am letzten Sonntag eines Monats haben Sie die Gelegenheit an öffentlichen Führungen durch unsere neue Dauerausstellung Geschichte – Gewalt – Gewissen teilzunehmen. Verpassen Sie auch nicht unsere Theaterformate „Hitlers Tischgespräche“ und „Bei ten Hompels unter dem Sofa“.

Bei den Yad Vashem Lectures werden wie gewohnt innovative neue Vermittlungsangebote vor allem für den Geschichtsunterricht praxisorientiert vorgestellt.
Das Halbjahresprogramm 2017 zum Download (PDF, 1 MB) - nicht barrierefrei


Termine:

Donnerstag, 23. März 2017, 19 Uhr

Carsten Bender, Dr. Thomas Kleinknecht (Münster)
Kleist "in" Krakau
Theatermonolog mit Vortrag


Freitag, 24. März 2017, 16 Uhr

Carsten Bender, Dr. Thomas Kleinknecht (Münster)
Kleist "in" Krakau
Theatermonolog mit Vortrag


Sonntag, 26. März 2017, 15 Uhr

Mitarbeitende des Geschichtsortes
Öffentliche Führung
"Geschichte - Gewalt - Gewissen"


Sonntag, 26. März 2017, 16 Uhr

Carsten Bender, Dr. Thomas Kleinknecht (Münster)
Kleist "in" Krakau
Theatermonolog mit Vortrag


Montag, 27. März 2017, 19 Uhr

Drehbuch Geschichte: 1977 - Der bundesdeutsche Terrorismus im Film
"Die Innere Sicherheit" (2000)
Filmreihe


Mittwoch, 29. März 2017, ab 15 Uhr (Vortrag 19 Uhr)

Prof. Dr. Jörg Baberowski (Berlin), Prof. Dr. Alfons Kenkmann, Dr. Christoph Spieker (Münster) u. a.
Geschichte - Gewalt - Gewissen und "Räume der Gewalt"
Kolloquium und öffentlicher Abendvortrag


Mittwoch, 5. April 2017, 19 Uhr

Oberstaatsanwalt Andreas Brendel (Dortmund) und Thomas Köhler
Mörder oder Mordgehilfe?
Mittwochsgespräch


Sonntag, 23. April 2017, 14 Uhr

Treffpunkt vor der Villa ten Hompel
"Rund um die Villa"
Historischer Stadtrundgang


Sonntag, 30. April 2017, 15 Uhr

Mitarbeitende des Geschichtsortes
Öffentliche Führung
"Geschichte - Gewalt - Gewissen"


Donnerstag, 4. Mai 2017, 19 Uhr

Dr. Sebastian Felz (Köln)
"Gerechtigkeit nach dem Holocaust?"
Junge Wissenschaft


Donnerstag, 11. Mai 2017, 19 Uhr

Andreas Breiing
Hitlers Tischgespräche
Theater in der Villa


Mittwoch, 24. Mai 2017, 19 Uhr

Dr. Sara Berger (Rom)
"Experten der Vernichtung"
Mittwochsgespräch


Sonntag, 28. Mai 2017, 15 Uhr

Mitarbeitende des Geschichtsortes
Öffentliche Führung
"Geschichte - Gewalt - Gewissen"


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wir rufen Sie gerne zurück.

Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel), sowie den Linien 2, 10 (Haltestelle: Hohenzollernring / Finanzgericht) und 7 (Haltestelle: Elisabet-Ney-Straße)