Online-Katalog

Kundenkonto

Retro Gaming – Gaming-Geschichte interaktiv erleben

Retro Gaming

Sie sind Gamer und haben Lust, sich die Entwicklung und Geschichte Ihrer Lieblingsgames anzusehen und sie anzuzocken? Oder sind Sie schon lange dabei und wollen die Kindheitshelden wieder aufleben lassen? Dann kommen Sie in die Stadtbücherei um echte Retro-Konsolen und -Handhelds auszuprobieren!
Samstag, 5. Mai, von 10 – 18 Uhr im Juwel der Stadtbücherei Münster, Alter Steinweg 11


Grüffelo

Der Grüffelo tanzt

Tanzend erkunden wir die Bücherei. Stampfend mit knorrigen Knien, federleicht wie die Maus aus dem Grüffelo oder eine Tanzschlange durch die ganze Bücherei? Mach mit.
Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei
Freitag, 27. April, um 16.30 Uhr in der Bücherei im Aaseemarkt, Goerdeler Straße 51-53


Pinterest – mit visuellen Lesezeichen Neues entdecken

Pinterest

Lassen Sie sich von Pinterest inspirieren und finden Sie neue Hobbys, Projekte und Tipps. Merken und sortieren Sie Ihre Ideen allein oder gemeinsam mit Freunden auf Ihren virtuellen Pinnwänden. Dieser Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, die verschiedenen Einstellungen und Facetten der App kennenzulernen. Bitte bringen Sie Ihr eigenes (aufgeladenes) Gerät mit! Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter 02 51/4 92-42 41
Freitag, 27. April, um 17 Uhr in der Q-thek der Stadtbücherei Münster,
Alter Steinweg 11


Flohmarkt des Freundeskreises

Bücherflohmarkt des Freundeskreises

Der Freundeskreis unterstützt die Stadtbücherei mit einem Bücherflohmarkt. Bücher und andere Medien für je einen Euro stehen zur Auswahl bereit. Mit dem Erlös wird die Anschaffung neuer Medien unterstützt.
Samstag, 28. April, von 11 - 16 Uhr in der Stadtbücherei Münster, Alter Steinweg 11


Sabine Foerster

Thomas Mann und die Stadt Lübeck

Der Autor hatte sein Leben lang ein ambivalentes und komplexes Verhältnis zu seiner Vaterstadt Lübeck. Es reicht von Verklärung bis zur Dämonisierung. Mit dem Roman "Buddenbrooks" hat er der Stadt ein Denkmal gesetzt. Das Bild Lübecks, das Thomas Mann zeichnet, ist das Bild einer Stadt, in der Vergangenheit und Tradition kaum mehr mit der Gegenwart und dem Fortschritt zu versöhnen sind. In Reden und Aufsätzen setzte er sich mit "Lübeck als geistiger Lebensform" auseinander. Wie diese aussieht, beleuchtet die Germanistin und Literaturwissenschaftlerin Sabine Förster in ihrem Vortrag. Eintritt frei
Mittwoch, 25. April, von 15.30 – 16.30 in der Kulturetage der Stadtbücherei Münster, Alter Steinweg 11


Stadtbücherei Münster

Alter Steinweg 11
48143 Münster

Servicetelefon

02 51/4 92-42 42
(Montag - Freitag: 10 - 13 Uhr)





Oft gefragt

Social Media

Logo Facebook
Logo Instagram
Logo YouTube