Stadt Münster: Jobcenter - Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Seiteninhalt

Beratung und Vermittlung

Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter Münster setzt sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt wie auch bei der Leistungserbringung im SGB 2 ein.

Sie macht sich dafür stark, dass Benachteiligungen abgebaut werden, Familie und Beruf besser vereinbar sind und besondere Zielgruppen wie zum Beispiel Alleinerziehende gefördert werden.

Sie berät und unterstützt die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und deren Angehörige, das Jobcenter, Arbeitgeber und Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen in Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Frauenförderung und der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt.

Sie informiert zu Themen wie Teilzeitausbildung, flexible Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuung, Qualifizierung und Wiedereinstieg nach der Familienphase.

Als Partnerin in regionalen Netzwerken initiiert, entwickelt und begleitet sie Projekte, Maßnahmen und Veranstaltungen.


Informationen für Schwangere

Für Schwangere, die Arbeitslosengeld 2 beziehen, hat das Jobcenter Informationen über finanzielle Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten vor und nach der Geburt in einem Faltblatt zusammengestellt. Das Faltblatt ist im Jobcenter, im Sozialamt und in den Bezirksverwaltungen erhältlich. Zum Download gibt es ein barrierefreies PDF:
Schwangerschaft und Arbeitslosengeld 2 (PDF, 522 KB)



 

Zusatzinfos

Kontakt

Maike Grünefeld
Stadthaus 2
Ludgeriplatz 4
48151 Münster

Tel. 02 51/4 92-90 04
Fax 02 51/4 92-90 09

Gruenefeld@stadt-muenster.de

Arbeitsstelle, Ausbildungsplatz oder Minijob gesucht?

Der Arbeitgeber- und Vermittlungsservice präsentiert Ihnen ausgewählte Stellen und beantwortet Ihre Fragen zu den Stellenangeboten.

Montag, Dienstag 8 bis 16 Uhr,
Mittwoch 8 bis 12.30 Uhr,
Donnerstag 8 bis 18 Uhr,
Freitag 8 bis 12 Uhr
im Stadthaus 2, Erdgeschoss