a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Hornissen

Hornissen haben den gleichen K├Ârperbau wie Wespen, sind aber deutlich gr├Â├čer. Ein Hornissenstich ist nicht gef├Ąhrlicher als ein Wespenstich. Hornissen gehen Begegnungen mit Menschen st├Ąrker aus dem Wege als Wespen.

Wenn man jedoch ein Volk am Nest provoziert hat, muss man sehr schnell laufen, um sich vor Angriffen zu sch├╝tzen (ca. 15 m Verfolgung).

Besuchen Sie die informative Hornissen-Ausstellung auf Haus Heidhorn, NABU-Naturschutzstation M├╝nsterland e.V., Westfalenstr. 490, 48165 M├╝nster, Tel.: 0 25 01 / 9 71 94-33
├ľffnungszeiten: Mo - Do von 9 - 13.30 Uhr. Die Pr├Ąsentation zur Ausstellung finden Sie unter: www.nabu-naturschutzstation-muensterland.de (Artenschutz / Hornissen / Powerpoint-Pr├Ąsentation)

Hornissen stehen unter Schutz. Ihre Nester d├╝rfen ohne Befreiung durch die Untere Naturschutzbeh├Ârde weder beseitigt noch umgesiedelt werden.

Das Verfahren:
Der Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbeh├Ârde pr├╝ft vor Ort zusammen - mit einem Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer - um welche Hautfl├╝glerart es sich handelt und ob das Nest geduldet werden kann. Dann wird entschieden, ob gegebenenfalls eine Umsiedlung m├Âglich ist. Erst dann darf umgesiedelt werden.

Die geb├╝hrenpflichtige Ausnahmegenehmigung der Unteren Naturschutzbeh├Ârde ist ebenfalls vorab einzuholen, falls im Falle einer Beseitigung eines Nestes ein Sch├Ądlingsbek├Ąmpfer beauftragt werden muss.

Beratung bei gesch├╝tzten Arten und Ansprechpartner f├╝r die Ausnahmegenehmigung:

Amt f├╝r Gr├╝nfl├Ąchen, Umwelt und Nachhaltigkeit
www.stadt-muenster.de/umwelt
Untere Naturschutzbeh├Ârde
Albersloher Weg 450
48167 M├╝nster
Tel. 4 92-67 15 / -6714
umwelt@stadt-muenster.de