a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Dichtheitspr├╝fung

Rund 3.800 km Abwasserleitungen durchziehen M├╝nster, davon liegt gut die H├Ąlfte auf privaten Grundst├╝cken. Ob privat oder st├Ądtisch - f├╝r alle Leitungen gilt: Sie m├╝ssen dicht sein. Sonst sickert Schmutzwasser in den Boden und damit ins Grundwasser. Oder das saubere Grundwasser dringt in die Leitung, vermischt sich mit dem Abwasser und muss teuer mitgereinigt werden.

Die st├Ądtischen Leitungen in M├╝nster ├╝berpr├╝ft regelm├Ą├čig das Tiefbauamt. F├╝r den Zustand der Abwasserleitungen auf Privatgel├Ąnde sind aber die Grundst├╝ckseigent├╝mer und -eigent├╝merinnen verantwortlich.
Um Natur und Umwelt zu sch├╝tzen und die Kosten f├╝r die Kl├Ąranlagen zu senken, fordert der Landesgesetzgeber die Dichtheit auch bei privaten Abwasserleitungen (┬ž 61 a Landeswassergesetz NRW). Die Dichtheit ist durch eine Bescheinigung ├╝ber eine Dichtheitspr├╝fung fristgerecht nachzuweisen.

Weitere Infos erhalten Sie ├╝ber die Hotline des Tiefbauamtes, Fachstelle Haus - und Grundst├╝cksentw├Ąsserung, Tel.: 02 51/ 4 92 - 66 41

und im Internet unter:
www.stadt-muenster.de/tiefbauamt/abwasser/zustands-und-funktionspruefung.html