Kommunale Qualitätssicherung Pflege und Teilhabe (Heimaufsicht)

Die Kommunale Qualitätssicherung Pflege und Teilhabe (Heimaufsicht) ist nach dem Wohn- und Teilhabegesetz gesetzlicher Anwalt für die Bewohnerinnen und Bewohner von verschiedenen Betreuungsangeboten, zum Beispiel:

  • Einrichtungen mit umfassendem Leistungsangebot wie Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Wohnheime für Menschen mit Behinderungen
  • Gasteinrichtungen wie Kurzzeit- und Tagespflegeeinrichtungen sowie Hospize
  • Wohngemeinschaften mit Betreuungsleistungen (unter bestimmten Voraussetzungen)

Die Kommunale Qualitätssicherung Pflege und Teilhabe (Heimaufsicht) ist darüber hinaus Ansprechpartnerin für Angehörige und Beschäftigte der verschiedenen Angebotsformen. Sie hilft zum Beispiel bei folgenden Fragen:

  • Wie kann man das Leben in einer Einrichtung oder Wohngemeinschaft mit gestalten?
  • Welche Rechte und Pflichten haben Bewohnerinnen und Bewohner?
  • Welche Standards zur baulichen und personellen Ausstattung eines Betreuungsangebotes gibt es?
  • Unter welchen Umständen dürfen Bewohnerinnen und Bewohner fixiert werden?

Vorrangige Aufgabe dieser Qualitätssicherung ist es darauf zu achten, dass die gesetzlichen Anforderungen an den Betrieb eines Betreuungsangebotes erfüllt werden; dazu gehören zum Beispiel die notwendige Personalausstattung, die baulichen Anforderungen, die Qualität der Betreuung sowie die Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte, Konzepte zur Vermeidung von Freiheitsentziehenden Maßnahmen und zur Gewaltprävention.

Die verschiedenen Betreuungsangebote werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Münster regelmäßig und fast ausnahmslos unangekündigt aufgesucht. Anregungen und Beschwerden von Bewohnerinnen und Bewohnern werden angenommen. Es wird eine intensive Kooperation mit allen Beteiligten gepflegt. Bei Meinungsverschiedenheiten, die nicht in den Betreuungsangeboten geklärt werden können, wird versucht, Probleme im gemeinsamen Dialog zu lösen.

Ergebnisse von Regelprüfungen seit Herbst 2014 werden in einem Ergebnisbericht zusammengefasst. Diese Ergebnisse können in den nachfolgenden PDF-Dateien eingesehen werden.

Weitere Informationen zu den aktuellen Prüfergebnissen können den Prüfberichten der aktuellen Regelprüfungen entnommen werden, die in den Betreuungsangeboten an gut sichtbarer Stelle auszuhängen oder auszulegen sind. Darüber hinaus sind Leistungsanbieterinnen und Leistungsanbieter verpflichtet, gegenwärtigen Nutzerinnen und Nutzern oder den von ihnen beauftragten Personen Einblick auch in die Prüfergebnisse der letzten drei Jahre zu gewähren und auf Wunsch Kopien zu überlassen. 

Zusätzliche Details zu den Leistungsangeboten von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Münster sind zudem auf der Internet-Seite des Informationsbüros Pflege aufgelistet.





Gasteinrichtungen


Kontakt

Sozialamt
Heimaufsicht
Von-Steuben-Straße 5
48143 Münster

Fax 02 51/4 92-79 16

Sprechzeiten:
Termine nach Vereinbarung


Jörg Espei
Tel. 02 51/4 92-59 37
Fax 02 51/4 92-79 75
EspeiJ(at)stadt-muenster.de