Stadt Münster: Sozialamt - Behinderte Menschen im Beruf

Seiteninhalt

Menschen mit Behinderungen

Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf

Die Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf verfolgt mit ihrer Arbeit das Ziel, Arbeitsplätze schwerbehinderter Beschäftigter in Münster zu sichern. Dazu bietet sie begleitende Hilfen im Arbeitsleben an, insbesondere Information und Beratung sowie finanzielle Hilfen. Ein weiteres Arbeitsfeld ist der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen.


Eine Broschüre der Fachstelle gibt Arbeitgeber/innen und Menschen mit Behinderung einen ersten Überblick über Dienste, die Beratung und spezielle Hilfen rund um das Thema Arbeit für Menschen mit Behinderung in Münster bieten:



Die Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf berät

  • berufstätige Menschen mit Behinderungen,
  • Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber,
  • so genannte betriebliche Helferinnen und Helfer (zum Beispiel Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen, Betriebs- und Personalräte)

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos und umfasst alle Fragen rund um den Arbeitsplatz und die Beschäftigungssituation des schwerbehinderten Menschen.

Unter bestimmten Voraussetzungen stellt die Fachstelle darüber hinaus finanzielle Leistungen bereit, um schwerbehinderten Berufstätigen ihre Beschäftigung zu erleichtern. Auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können finanzielle Unterstützung für die behinderungsgerechte Gestaltung von Arbeitsplätzen erhalten. Die Fachstelle arbeitet eng mit dem LWL-Inklusionsamt Arbeit beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Integrationsfachdienst zusammen, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit psychischen, geistigen oder Lernbehinderungen unterstützt.

Die Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn dem schwerbehinderten Menschen die Kündigung seines Arbeitsverhältnisses droht. Dann sucht sie mit den Beteiligten nach Auswegen, die Kündigung möglichst zu vermeiden. Gelingt dies nicht im ersten Schritt, ermittelt sie den Sachverhalt, hört dazu alle Beteiligten (Arbeitgeber, schwerbehinderte Beschäftigte, Schwerbehindertenvertretung, Betriebs- bzw. Personalrat) und versucht, den Arbeitsplatz zu erhalten bzw. auf eine gütliche Einigung hinzuwirken.

Auf dieser Grundlage entscheidet das LWL-Inklusionsamt Arbeit des Landschaftsverbandes, ob es der Kündigung zustimmt oder nicht.



Ansprechpartner in der Fachstelle

Auskunft erteilt Aufgabengebiet Zimmer Telefon
(02 51)
E-Mail
Marion Jürgens-Beike Begleitende Hilfen im Arbeitsleben
Kündigungsschutz
308 4 92-59 93 Juergens-Beike(at)stadt-muenster.de
Wolfgang Leipholz Begleitende Hilfen im Arbeitsleben
Kündigungsschutz
310 4 92-59 92 Leipholz(at)stadt-muenster.de
Hiltrud Noll Begleitende Hilfen im Arbeitsleben
Kündigungsschutz
309 4 92-59 91 Noll(at)stadt-muenster.de
Waltraud Hölscher Begleitende Hilfen im Arbeitsleben 305 4 92-59 97 HoelscherW(at)stadt-muenster.de
 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadt Münster, Sozialamt
Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf
Von-Steuben-Straße 5
48143 Münster

Fax: 02 51/4 92-79 01


Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung