Stadt Münster: Sozialamt - Fahrdienst

Seiteninhalt

Menschen mit Behinderungen

Fahrdienst

Wer einen Schwerbehinderten-Ausweis mit dem Merkzeichen „aG“ besitzt, in Münster wohnt und wegen der Behinderung ständig auf einen Rollstuhl angewiesen ist, kann den Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen nutzen. Diesen Service bietet der Arbeiter-Samariter-Bund in Kooperation mit anderen Verbänden an.

Auch andere Münsteranerinnen und Münsteraner, die wegen der besonderen Art und Schwere ihrer Behinderung einem Menschen im Rollstuhl gleichzustellen sind und zu ihrer Fortbewegung dauernd anderer Hilfe bedürfen, können den Fahrdienst in Anspruch nehmen, wenn sie einen Schwerbehinderten-Ausweis mit dem Merkzeichen "aG" haben.

Wer einen PKW hat oder allein mit Bus und Bahn fahren kann, kann den Fahrdienst nicht nutzen.

Der Fahrdienst kann täglich von 7 bis 23 Uhr für Fahrten innerhalb Münsters und zum Waldfriedhof Lauheide genutzt werden. Im Einzelfall sind nach Absprache auch andere Zeiten möglich. Für die Fahrten wird in aller Regel ein Spezialfahrzeug eingesetzt, das Rollstühle transportieren kann.

Der Fahrdienst kann für alle denkbaren Anlässe genutzt werden; nicht möglich sind jedoch

  • Fahrten zu Ärzten oder zur sonstigen medizinischen Behandlung,
  • Fahrten zur Arbeit, zur beruflichen Bildung, Ausbildung und Studium.

Kosten für diese Fahrten müssen entweder selbst oder von Dritten (zum Beispiel Krankenkasse oder Agentur für Arbeit) übernommen werden.

Um den Fahrdienst nutzen zu können, ist ein Antrag beim Sozialamt erforderlich. Wer die Voraussetzungen erfüllt, erhält kostenlos zehn Berechtigungsscheine pro Monat für je eine Fahrt; bei besonderen Gründen kann das Sozialamt auf Antrag sechs Zusatzfahrscheine pro Monat ausstellen.

Die Berechtigungsscheine sind nicht auf andere Personen übertragbar und nur in dem aufgedruckten Monat und bis zum 15. des nächsten Monats gültig.

Für jede Fahrt ist ein Berechtigungsschein abzugeben und der Schwerbehindertenausweis bereitzuhalten.

Fahrwünsche nimmt die Einsatzzentrale des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) entgegen, die montags bis freitags von 7 bis 23 Uhr erreichbar ist.
Telefon: 1 97 07
Die günstigste Zeit für Buchungen ist zwischen 8.30 und 19 Uhr.
Nutzerinnen und Nutzer des Fahrdienstes sollten ihre Fahrwünsche rechtzeitig anmelden, möglichst 3 Tage vor der Fahrt. Wichtig ist auch, die genaue Abhol- und Zieladresse mitzuteilen und anzugeben, wenn eine Begleitperson mitfahren wird. Wenn eine bereits angemeldete Fahrt nicht mehr benötigt wird, sollte die Leitstelle informiert werden.



 

Zusatzinfos

Info und Fahrscheine

Stadt Münster, Sozialamt
Von-Steuben-Straße 5
48143 Münster


Waltraud Hölscher

Zimmer 305
Tel. 02 51/4 92-59 97
Fax 02 51/4 92-79 01
HoelscherW(at)stadt-muenster.de


Foto

Ansprechpartner des ASB

Dennis Frank
Tel. 02 51/2 89 70
Fax 02 51/2 89 72 19
asb-ms(at)muenster.de


Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung