Energiespartipps

Luftaufnahme von Münsters Innenstadt bei Nacht
 

Energiesparendes Verhalten

  • Drehen Sie die Heizung im Schlafzimmer und in der Küche auf Stufe 2-3 und im Bad und Wohnzimmer auf Stufe 3. Damit die Räume vermeintlich schneller warm werden, drehen viele Menschen ihr Thermostat auf Stufe 5. Doch das ist gar nicht nötig und verschwendet obendrein Energie.
  • Halten Sie außerdem Ihre Heizkörper frei von Möbeln und Vorhängen. Ist niemand zu Hause, drehen Sie die Heizung auf Stufe 2 runter. Stellen Sie die Heizung nicht auf Stufe 0. So kühlt die Wohnung aus und es wird mehr Energie benötigt, um wieder eine angenehme Raumtemperatur herzustellen.
  • Fenster sollten grundsätzlich geschlossen bleiben und mindestens dreimal am Tag ganz geöffnet werden. Lüften Sie sofort nach dem Kochen, Baden oder Duschen. Die Fenster sollten 5-10 Minuten offen bleiben. Nicht auf Kippstellung lüften.
  • Nutzen Sie beim Waschen, Trocknen oder Spülen das Eco-Programm des jeweiligen Geräts.
  • Viele Geräte im Haushalt laufen im Ruhezustand (Standby-Modus) weiter und verbrauchen unnötig Energie. Schalten Sie die Geräte daher vollständig aus und verzichten Sie möglichst auf Steckerleisten, die über keinen An- und Ausschalter verfügen. 
  • Duschen spart im Vergleich zum Baden deutlich Energie.
  • Stellen Sie den Wasserhahn beim Händewaschen auf möglichst kaltes Wasser ein.
  • Backofen: Umluft ist energieeffizienter als Ober- und Unterhitze. Vorheizen ist meist nur beim Backen von Kuchen nötig.
  • Schließen Sie zur besseren Isolierung die Rollläden abends und nachts in der gesamten Wohnung.

Maßnahmen an Wohnungen und Gebäuden

Kurz- und mittelfristig umsetzbare Maßnahmen: 

  • Tauschen Sie alle Leuchtmittel durch sparsame LED-Leuchtmittel aus und machen Sie das Licht aus, wenn Sie den Raum verlassen.
  • Undichte Außentüren und Fenster vergrößern Wärmeverluste in Haus und Wohnung und sorgen für unangenehme Zugluft. Um die Dichtigkeit von Fenstern zu prüfen, kann ein Blatt Papier zwischen Rahmen und geschlossenem Fenster geklemmt werden. Lässt sich das Papier nicht herausziehen, ist das Fenster dicht genug. Bei Haus- und Wohnungstüren kann meist nachträglich ein Dichtprofil leicht angebracht werden, um Heizverluste zu minimieren.
  • Dämmung des Spitzbodens oder der obersten Geschossdecke in Eigenleistung oder durch eine Fachfirma durchführen lassen.
  • Dämmung der Kellerdecke in Eigenleistung oder durch eine Fachfirma durchführen lassen.
  • Einen hydraulischen Abgleich durchführen lassen (Heizungsoptimierung).
  • Die Vorlauftemperatur am Heizkessel verringern und schrittweise erhöhen, falls einzelne Räume nicht mehr warm werden.
  • Dämmung der Warmwasser- und Heizungsrohre speziell im Keller und am Heizungskessel durchführen.
  • Rolllädenkästen dämmen und abdichten.
  • Nehmen Sie das Angebot der kostenlosen Energieberatung wahr. Hier können nicht nur kurz- und mittelfristig umsetzbare Maßnahmen besprochen werden, sondern auch weitere, umfassendere Sanierungsmöglichkeiten, um den Energieverbrauch des Gebäudes zu minimieren.

Veranstaltungsverteiler „Klimagerechte Wohngebäude“

Sie möchten energetisch sanieren oder bauen und interessieren sich für erneuerbare Energien oder Klimaanpassungsmaßnahmen bei Wohngebäuden? Tragen Sie sich gerne in den Veranstaltungsverteiler "Klimagerechte Wohngebäude" ein und Sie werden automatisch informiert, sobald neue Termine feststehen.

Weitere Infos und Anmeldung

Energiesparen im Alltag

Die kostenlosen Online-Seminare der Verbraucherzentrale NRW finden jeden zweiten Mittwoch von 19 bis 20 Uhr statt.

Verbraucherzentrale NRW: Termine

Runterdrehen. Abschalten. Austauschen. - Münster spart Energie. Gemeinsam.

Münster spart Energie.

Runterdrehen. Abschalten. Austauschen. 

Runterdrehen. Abschalten. Austauschen. - Münster spart Energie. Gemeinsam.

Gemeinsam.

Diese Motive machen auf das Thema Energiesparen aufmerksam und zeigen, wie bereits wenige Handgriffe einen Einspareffekt erzielen.

Runterdrehen. Abschalten. Austauschen. - Münster spart Energie. Gemeinsam.

Ich spar mit!

Gute Nachrichten: Im Oktober 2022 haben Münsters Haushalte und Betriebe knapp 30 % weniger Gas als in den Vorjahren verbraucht. Weiter so! #ichsparmit

Telefon-Hotline zur Energiekostenberatung

Hotline

Bei Fragen rund um Energiekosten und die Entlastungspakete und um das Thema Katastrophenschutz, zu Ansprüchen auf Asylbewerberleistungen, Leistungen der Grundsicherung im Alter, Wohngeldleistungen, Leistungen des Jobcenters, hat die Stadtverwaltung eine Hotline eingerichtet.

Telefon:  02 51/4 92-83 88
montags bis donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr
freitags von 7.30 bis 13.30 Uhr

Energieberaterinnen und -berater

Energieberatung

Die Stadt bietet eine kostenlose und persönliche Energieberatung zum Thema Energiespartipps an. Die Termine lassen sich über ein Online-Portal buchen.