Stadt Münster: Feuerwehr - Notfallbegleitung

Seiteninhalt

Notfallbegleitung Münster

Wenn die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes oder der Polizei die unmittelbaren Opfer eines Notfalles gerettet und versorgt haben, fällt der Blick nicht selten auf weitere Personen   - Angehörige, Freunde, Zeugen - die betroffen oder geschockt  sind und in der akuten Krisensituationen weitergehender Begleitung bedürfen. Dieser Aufgabe hat sich in Münster die "Notfallbegleitung Münster" (NFB) angenommen, die seit Juli 2000 mit rund 35 Mitarbeiter/innen ehrenamtlich 24 Stunden am Tag bereitsteht und 30 bis 40 Mal pro Jahr zum Einsatz kommt.
 
Die in der Einsatzgruppe Notfallbegleitung tätigen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen haben eine Ausbildung in Humanmedizin, Psychologie/ Psychotherapie, Sozialpädagogik/ Sozialarbeit, Seelsorge, Rettungsdienst, Krankenpflege oder sind qualifizierte Helfer/innen in Hilfsorganisationen, Feuerwehren, sozialen Diensten oder Kirchengemeinden. Sie verfügen in einem dieser Bereiche über eine mehrjährige Erfahrung.

Die NFB übernimmt an den Einsatzstellen die "erste Hilfe für die Seele" in Notfällen und Krisensituationen. Sie wendet sich an primär Geschädigte und an andere Betroffene, unabhängig von Konfession und Glaubensrichtung, und wird tätig , wenn ihr Einsatz - im häuslichen Rahmen - ausdrücklich gewünscht oder - im öffentlichen Rahmen - von den Einsatzkräften vor Ort angefordert wird. Das Einsatzgebiet ist das Stadtgebiet Münster. Durch Ausbildung und ständige Fortbildung (beispielsweise in den Themenbereichen Verhalten an Einsatzstellen, Erste Hilfe, Gesprächsführung in Krisensituationen, plötzlicher Säuglingstod) werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifiziert.

Die Leitung der NFB hat der "Arbeitskreis Notfallbegleitung". Er setzt sich zusammen aus jeweils einem Vertreter von Feuerwehr und Polizei, den vier Hilfsorganisationen sowie der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde. Der Arbeitskreis organisiert die Mitgliederwerbung, die Aus- und Fortbildung, unterstützt die Teammitglieder bei organisatorischen Problemen, übernimmt die Dienstplangestaltung und leistet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.


 

Zusatzinfos