Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Alter Fischmarkt

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Alter Fischmarkt

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Dom
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?   —
Amtsblatt   —   —

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Der Alte Fischmarkt trägt seinen Namen von den früher dort aufgestellten Fischbänken. Am 25.02.1602 ließ der Rat von Haus zu Haus ankündigen, dass bei Strafe von 25 Reichstalern nur zu dem Alten Fischmarkt, wie von alters her gebräuchlich, Fische wie Salm, Bulk (Kabeljau), Stinte, Maifisch und andere zu feilem Markt gebracht werden dürften. Im Februar 1603 erschien eine vollständige Fischanordnung, nach der vereidigte Fisch- und Marktmeister darauf zu achten hatten, dass keine Vor- und Unterkäufe stattfanden. Alle frischen Fische wurden nach der Zeit und Beschaffenheit von den Ratsverwandten taxiert; das galt auch für die gesalzenen Seefische. Faules Fischwerk zu verkaufen, war bei Strafe verboten. Bis 1774 ist der Alte Fischmarkt benutzt worden.
Quelle: Ludwig Humborg, Historischer Bummel durch Münsters Altstadt-Straßen, Münster 1973


Die Straße war tatsächlich die Straße der Fischverkäufer. Nach 1774 wurde der Fischverkauf an den Neuen Fischmarkt am Spiekerhof verlegt, an jene Stelle, an der heute das Kiepenkerl-Denkmal steht. Der Name Neuer Fischmarkt ist im Verlauf der Stadtgeschichte verloren gegangen.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de