Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Amelunxenstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Amelunxenstraße

Stadtbezirk   Münster-Südost
Statistischer Bezirk   Wolbeck
Lage  im Stadtplan

Entstehung   2006   02.05.2006
Amtsblatt   10/2006   Seite 122

Foto

vergrößernÜbersichtsplan

Die Straßenbenennung bezieht sich auf die Wolbecker Ortsgeschichte im 19. Jahrhundert. Die Wolbecker Unternehmer Alwin und Clemens von Amelunxen gründeten einen Industriebetrieb. Deren Vater August von Amelunxen war Bürgermeister und Amtmann in Wolbeck.

Die einzige Industrie, abgesehen von den Ziegeleien, welche Wolbeck je besessen hat, wurde in den 1850er Jahren durch die Gebrüder von Amelunxen in Errichtung einer Fabrik für Buchdruckerschwärze etablirt. (Zitat: Ferdinand Zumbusch, Die Geschichte Wolbecks, Jg. 1902, Pg. 552)
Die Fabrik bestand auf einem Grundstück namens Hagenheide östlich der Telgter Straße. In der Mitte des 19. Jahrhunderts war das Unternehmen der Gebrüder Amelunxen in Wolbeck der einzige Lieferant für Druckerschwärze in Preußen und hatte auf diesem Sektor eine marktbestimmende Stellung.
Die Gebrüder Amelunxen fallirten schon nach wenigen Jahren. Das Unternehmen ging dann in Concurs. Die Gebäude wurden abgebrochen. Dieser Besitz hatte von 1840 bis 1860 bestanden. (Zitat Ferdinand Zumbusch, Pg. 254)
Alwin und Clemens von Amelunxen waren Söhne des August von Amelunxen, der im Dezember 1838 als Nachfolger des Christoph Kerckhoff Bürgermeister wurde.
Eine seiner ersten Amtshandlungen war der Neubau der dem Einsturz nahen vor dem Münsterthor zu Wolbeck über die Angel führenden Brücke. (Ferdinand Zumbusch, Pg. 538)
Mit Einführung der preußischen Landgemeindeordnung vom 1. Oktober 1844 wurde der bisherige Bürgermeister zum Amtmann und Gemeindevorsteher des Amtes Wolbeck. Von Amelunxen ist am 3. Oktober 1868 in Wolbeck gestorben und wurde auf dem damaligen Friedhof am Steintor beigesetzt.
Der Amtmann August von Amelunxen, geschmückt mit dem rothen Adlerorden IV. Classe, hat 29 Jahre lang ununterbrochen segensreich in Wolbeck gewirkt. Vor allen Dingen gebührt im das Verdienst Wolbeck durch Chauseebauten, die unter ihm theils fertig gestellt, theils eingeleithet worden waren, aus dem Dreck herausgezogen zu haben. Ihm so wol als seiner Familie wird überall ein freundliches Andenken bewahrt. (Ferdinand Zumbusch, Pg. 563)
Quelle: Beschlussvorlage Nr. V/0209/2006 zur Sitzung der Bezirksvertetung Münster-Südost am 02.05.2006


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de